11.06.2019 - 15:42 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Fahrkarten zum Landesfinale

Beim Bezirksentscheid der deutschen Jugendfeuerwehren können gleich drei Mannschaften aus dem Landkreis glänzen. Nächste Station ist Aschaffenburg.

Beim Bezirkswettbewerb der Feuerwehrjugend schaffte das Team aus Tirschenreuth den 1. Platz. Im Bild die erfolgreichen Teilnehmer mit Jugendleiter Sebastian Wiedemann (Dritter von links), Trainer Frank Altenhofen (Vierter von rechts) sowie Schiedsrichtern und Wettbewerbsleitern.
von Externer BeitragProfil

Der Bezirksentscheid für die Oberpfalz im Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehren fand am vergangenen Samstag in Neumarkt in der Oberpfalz statt. 25 Mannschaften hatten sich hierfür auf Landkreisebene qualifiziert und traten nun gegeneinander an. Auf dem Siegertreppchen ganz oben stand schließlich die junge Truppe aus der Kreisstadt.

Das Team aus Thanhausen schaffte es auf Platz drei. Die Teilnehmer aus Mitterteich belegten Platz fünf. Ein Löschaufbau nach bestimmten Richtlinien und drei Hürden und anschließend vier verschiedenen Knoten auf Zeit, sowie ein Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Aufgaben im direkten Duell gegen eine andere Jugendgruppe waren zu bewältigen.

Laufbahn kennenlernen

Am Vormittag wurde das Pflichttraining unter Wettkampfbedingungen abgehalten. Hier konnten alle Teams die Bedingungen der Laufbahn und die Haptik der Gerätschaften kennenlernen und auch die gegnerischen Gruppen ein wenig beäugen. Ebenso wäre bei Bedarf hier noch die Möglichkeit gewesen, etwaige Klärungen mit Wettkampfleitung und Schiedsrichter vorzunehmen.

Der eigentliche Wettkampf fand am Nachmittag statt. Glücklicherweise änderte sich das vorher regnerischere Wetter zum besseren und die Sonne kam heraus. Identisch zum Training traten die einzelnen Gruppen nach festem Zeitplan gegeneinander an, immer aufgerufen über die Lautsprecher. Gegen 15.30 Uhr stellten sich die Jugendgruppen und voran die Schiedsrichter für den Einmarsch zur Siegerehrung auf. Ein paar Ansprachen, Grußworte, Glückwünsche und Honoratioren zum Ehrenamt später wurden auch endlich die Plätze verlesen.

Zum Landesentscheid

Die ersten sieben Mannschaften dürfen, die Oberpfalz beim Landesentscheid des Freistaates Bayern am 22. Juni 2019 im fränkischen Hösbach bei Aschaffenburg vertreten. Der 7. Platz wurde von der Jugendgruppe aus Ensdorf (Amberg-Sulzbach) belegt, gefolgt von zwei 5. Plätzen aus Mitterteich und Hagelstadt. Platz vier ergatterte sich die Jugendfeuerwehr Balbersdorf/Kolmberg. Die begehrten Plätze auf dem Treppchen gingen an Thanhausen aus dem Landkreis Tirschenreuth (Platz 3), Sperlhammer (Landkreis Cham) und die Jugendgruppe der Feuerwehr Tirschenreuth (Platz 1). Tirschenreuth, der nun fünfmalige Bezirkssieger in der Oberpfalz, erhält so erneut den gläsernen Wanderpokal für die nächsten zwei Jahre, bis im Jahr 2021 der Wettkampf vom neuen beginnt.

Die Pfingstferien werden bis zum Wettbewerb nun sehr intensiv genutzt, denn jeder will seine Feuerwehr, seinen Landkreis und die Oberpfalz würdig vertreten und so weit wie möglich nach vorne kommen, wenn nicht sogar einen der begehrten Plätze an der Spitze ergattern, um die deutschen Meisterschaften im September im nordrhein-westfälischen Xanten bestreiten zu können und dort den Freistaat Bayern zu repräsentieren. Und vielleicht kommt ja erneut der Deutsche Meister aus der Oberpfalz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.