26.02.2020 - 14:31 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Fußballspaß mit Hundemausbär "Jahni"

Was für ein Privileg: Die Buben und Mädchen spielen seit zwei Wochen jeden Donnerstag eine Stunde mit einem echten Fußballprofi Ball. Patrick Niebler ist Jugendtrainer beim SSV Jahn Regensburg, die Kinder haben ihn sozusagen gewonnen.

Die Buben und Mädchen sind sehr stolz, dass ihre Kinderpflegerin Ria Schwarz (rechts) den Fußballtrainer Patrick Niebler (Mitte hinten) ins Haus geholt hat.
von Ulla Britta BaumerProfil

"Jahni ist ein Hundemausbär", erklärt der Jugendtrainer des SSV Jahn Regensburg, Patrick Niebler, schmunzelnd den Vorschulkindern im Evangelischen Kindergarten. Und er sei natürlich der einzige Hundemausbär auf der ganzen Welt. Darüber und über das nette, kleine Stofftierchen namens "Jahni" lachen die Buben und Mädchen sehr.

Einmal richtig austoben

Patrick tourt mit "Jahni" von der Jahn Ballschule regelmäßig durch die Oberpfalz und hat nun in Tirschenreuth Halt gemacht. In dieser Ballschule, die der Regensburger Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg seit einigen Jahren anbietet, lernen Kinder den Umgang mit dem Ball und sollen sich dabei richtig austoben. Ein mehrtätiger Kinderkurs in der "Jahn Ballschule" ist normalerweise nicht ganz billig. Aber der Evangelische Kindergarten hatte Glück und muss nichts bezahlen. "Wir haben an einem Gewinnspiel des SSV Jahn Regensburg teilgenommen und gewonnen", erzählt Kinderpflegerin Ria Schwarz freudig. Jetzt kommt Patrick nun jeden Donnerstag regelmäßig eine Stunde in den Kindergarten, insgesamt zehn Mal.

Spiel mit leichten Softbällen

In der zweiten Trainerstunde spielen die Buben und Mädchen mit Patrick "Räuber und Gendarm". Zwei "Polizisten" werfen mit den Bällen die "Räuber" ab. Wer getroffen ist, muss auf der Turnmatte ins "Gefängnis". Natürlich handelt es sich bei den Bällen um extrem leichte Software. Wer getroffen wird, spürt höchstens eine leichte Berührung. Nach dem Räuberspiel verwandeln sich die Kinder in Müllmänner. Die kindgerechten Bälle, die Patrick immer selbst mitbringt, müssen in "Jahnis Müllauto" gesteckt werden. Patrick hat bei diesem Ballspiel noch einen Gag eingebaut: "Jahni" wirft die Bälle einfach wieder aus seinem Auto raus. Das Gelächter und die Gaudi ist groß.

Seit 13 Jahren schon ist der 30-jährige Regensburger Jugendtrainer beim SSV Jahn Regensburg. Seither ist Patrick in der Oberpfalz und in Niederbayern unterwegs mit der "Jahn Ballschule", die über den Regensburger Verein gebucht werden kann. Fußballspielen, sagt der erfahrene Jugendtrainer, sei aber nicht das Ziel der Ballschule, die für die ganz Kleinen konzipiert sei und eigentlich nebensächlich. "Der SSV Jahn Regensburg als großer Fußballverein sieht es als seine Aufgabe, mit sportlicher Früherziehung den Kindern wieder zu mehr Bewegung zu verhelfen", erklärt er.

Jetzt geht's gleich weiter. Patrick "verwandelt" alle Kinder in Clowns und die Bälle sind Süßigkeiten. Die Aufgabe: Wenn Patrick "Donner" ruft, müssen alle mit Bällen über dem Kopf in eine der vier Zimmerecken laufen. Ruft er "Wasser marsch" sollen sich die Kinder vor dem vermeintlichen Hochwasser mit einem Sprung auf die Turnbank retten. Manches Kind vergisst vor Aufregung seinen Ball, auch Kinderpflegerin Ria Schwarz lacht herzlich.

Spender erwünscht

Nach Ende der Stunde bespricht Ria Schwarz mit Patrick Niebler noch den Ablauf zum Fußballspiel des SSV Jahn Regensburg gegen Holstein-Kiel am 14. März in Regensburg. Die Kinder sind dazu eingeladen, das gehört zum Gewinn. Die Fahrt mit einem Bus ist bereits organisiert. Die Tickets gelten nur für die Teilnahme der Kinder, aber die Eltern müssen als Betreuer mitkommen. "Einige Eltern können das finanziell allerdings nicht aufbringen, weil sie Migranten sind", ist Ria Schwarz traurig, dass sich nicht alle Familien der Kindergartenkinder den Ausflug leisten können. Die Kosten für den Bus, 500 Euro, könne der Kindergarten und der Elternbeirat noch allein aufbringen. Patrick Niebler rät, beim SSV Jahn Regensburg nachzufragen. Vielleicht gibt's zum Gewinn noch einen Zuschuss. Aber sichergestellt ist das nicht. Deshalb freut sich Ria Schwarz über den einen oder anderen Spender, der was geben möchte. Wer helfen will, dass alle Kinder zum Fußballspiel mitkommen können, darf sich gern im Evangelischen Kindergarten melden.

Jugendtrainer Patrick Niebler hat einen kleinen Freund dabei: "Jahni", sagt er, sei ein Hundemausbär. Da lachen die Kinder herzlich.
Jugendtrainer Patrick Niebler zeigt, wie's geht. Schon sausen die Kinder mit den Bällen los.
Der kleine Makben ist sehr ernsthaft bei der Sache. Er möchte einmal ein großer Fußballer werden.
Die Kinder spielen begeistert mit, was ihnen Trainer Patrick sagt.
Wer möchte jetzt den Polizist spielen? Natürlich alle.
Bälle über den Kopf und ab durch die Halle.
Mit welcher Freude die Kinder sich austoben, gefällt auch Kinderpflegerin Ria Schwarz (hinten).
Im Ballwerfen und -auffangen sind die Buben und Mädchen schon sehr gut.
Die Buben und Mädchen haben für die zehn Trainerstunden mit Patrick Niebler sogar extra kleine Fußballdresse bekommen. Das stärkt die Gemeinschaft.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.