12.09.2018 - 13:49 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Von großen Meistern inspiriert

Über den Tellerrand geschaut hat der Kunstverein Tirschenreuth. Beim Ausflug ins Museum Georg Schäfer in Schweinfurt gaben berühmte Werke von großen Meistern wie Carl Spitzweg neue Inspiration.

Petra Schicker und Tom Brankovic (rechts) wünschten sich zu einigen Kunstwerken weitere Details, was ihnen Museumsführerin Waltraud Rambach (links) gerne erfüllte.
von Ulla Britta BaumerProfil

Fachsimpeln vor den Gemälden großer Vorbilder: Das war Hauptgegenstand des Ausfluges, zu dem Vorsitzende Petra Schicker die Mitglieder ihres Kunstvereins Tirschenreuth am Samstag eingeladen hatte. Einmal jährlich schwärmen die Stiftländer Maler aus, um bei einer Fortbildungsreise den Horizont zu erweitern und sich beim Betrachten von Gemälden berühmter Künstler neue Anregungen für ihre eigene Schaffenskraft zu holen.

Ziel des bereits traditionellen Ausflugs war diesmal das Museum Georg Schäfer in Schweinfurt, wo dessen umfangreiche Gemäldesammlung aus dem 19. Und 20. Jahrhundert gezeigt wird. Ausgesucht hat das Reiseziel Petra Gehring, die früher in der Nähe von Schweinfurt lebte. Die Tirschenreutherin stellte ein schönes Tagesprogramm zusammen, so dass die Gruppe von früh bis spät fränkische Lebensart genießen konnte.

Anekdoten und Biografie

Hauptpunkt war allerdings das Museum, wo die Künstler über zwei Stunden verbrachten. Museumsführerin Waldtraud Rambach zeigte den fachkundigen Gästen aus Tirschenreuth anhand unterschiedlicher Gemälde von verschiedenen Malern vor gut 200 Jahren angewandte Maltechniken, berichtete aus der Biografie der einstigen Maler und ließ unter anderem anklingen, wie in der Fachbranche die Motive dieser weltweit bekannten Kunstwerke interpretiert werden. Mit großem Interesse verfolgten die Mitglieder des Kunstvereins die immer wieder mit netten Anekdoten über die Künstler untermalten Ausführungen.

Viele Fragen zur Kunst

Rambach zeigte der Gruppe weltberühmte Werke wie "Der Bücherwurm" von Carl Spitzweg (um 1850) oder "Das Altmännerhaus in Amsterdam" von Max Liebermann. Von Carl Spitzweg, erklärte sie, sei hier sogar die weltweit größte Sammlung zu sehen. Weiter wurden Gemälde von C. D. Friedrich, Adolph von Menzel, Wilhelm Leibl und andere ausführlich besprochen. Rambach beantwortete unzählige Fragen zu den Werken, schließlich stand vor ihre eine höchst interessierte Künstlergruppe.

Das Gebäude mitten in der Stadt besticht nicht nur durch seine hochkarätige Gemäldesammlung. Es ist auch aufgrund seiner eigenwilligen modernen Architektur augenfällig. Vorsitzende Petra Schicker freute sich, mit diesem Ausflugsziel genau den Geschmack der Vereinsmitglieder getroffen zu haben. Diese bestätigten ihr mehrmals, dass dieses Museum sie sehr inspiriert habe.

Nach einem Mittagessen am nahen Marktplatz verließen die Tirschenreuther Schweinfurt wieder, um sich in Volkach an der Mainschleife bei einem Altstadt-Bummel die andere Seite der fränkischen Kultur zu genießen: das gesellige Treiben des Weinlandes am Main. Eine kleine Wanderung zur berühmten Wallfahrtskirche "Maria im Weingarten" schloss sich an. Natürlich durfte, bevor es zur späten Stunde wieder nach Hause ging, die obligatorische Weinprobe nicht fehlen.

Interessiert verfolgten die Tirschenreuther Künstler die Erklärungen der Museumsführerin.

Das Interesse an den Gemälden war seh rgroß. Und wenn auch ein Sicherheitsstreifen mit integrierter Alarmanlage die werkvollen Gemälde sicherte, musste manches Werk trotzdem so nah als möglich betrachtet werden.

Vor dem Poträt von Carl Spitzweg berichtete die Museumsführerin Waltraud Rambach (rechts) den Tirschenreuthern aus dem Leben des berühmten Malers.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.