26.05.2021 - 16:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Handwerkerscheune in Matzersreuth öffnet wieder

Das neue Logo der Handwerkerscheune.
von Autor KODProfil

Nach einem Jahr erzwungener Pause möchte der Arbeitskreis Historisches Handwerk die Handwerkerscheune wieder zugänglich machen. Zwischenzeitlich hat sich einiges getan. So wurde das Fassbinderhandwerk in Tirschenreuth ins Immaterielle Kulturerbe aufgenommen, was eine große Anerkennung bedeutet.

Damit einhergehend wurde die Abteilung Fassbinderei soweit umgestaltet und ergänzt, dass wieder Fässer nach alter Handwerkstradition hergestellt werden können. Eine Aufgabe, die noch weiterer Einübung bedarf. Als Glücksfall erwies sich das Auftauchen von speziellem, mindestens 50 Jahren alten Fassbinderholz, wahrscheinlich aus Slawonien, womit die Fassfabrik Mickisch auch Handel betrieben hatte. Somit ist der Grundstock für die Herstellung von Bierfässern gelegt. Die Handwerkerscheune präsentiert sich nun auch unter einem neuen Logo, das den Bezug auf das Fassbinderhandwerk legt. Die seitlich stehenden Fassdauben deuten die Säulen der Handwerkerscheune für das begehbare Schaudepot an und die Jahreszahl 2018 im Mittelpunkt weist hin auf die Eröffnung der Handwerkerscheune.

Hintergrund:

Öffnungszeiten

  • Ab Juni ist die Handwerkerscheune in Matzersreuth wieder jeden ersten Dienstag und Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr für Besucher geöffnet, so am 1. und am 5. Juni. Weitere Besuche sind auf vorherige Anfrage und Terminvereinbarung möglich. Dabei sind die jeweils geltenden Hygienebestimmungen zu beachten.
  • Arbeitseinsätze sind an jedem Dienstagvormittag möglich, wo sich jeder Interessierte beteiligen kann. Ansprechpartner ist Herbert Konrad, Telefon 0151/2898 5203.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.