11.11.2021 - 18:54 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Inzidenz im Landkreis Tirschenreuth steigt auf 389,1

Die Coronazahlen im Landkreis Tirschenreuth schnellen weiter in die Höhe. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf fast 400 an.

Ein medizinischer Angestellter nimmt einen Abstrich für einen Coronatest. Im Landkreis Tirschenreuth gab es am Donnerstag 46 positive Coronatests.
von Martin Maier Kontakt Profil

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Tirschenreuth steigt voraussichtlich am Freitag auf 389 an. Nach Angaben des Corona-Dashboards des Landratsamts gab es im Jahr 2021 nur vier Tage, an denen der Wert höher lag. Der bisherige Höchstwert wurde am 9. Februar mit 404,5 verzeichnet.

Das Dashboard meldete am Donnerstag 46 Corona-Neuinfektionen. Momentan gibt es im Landkreis 412 aktive Fälle, dazu zählen alle Neuinfektionen der vergangenen zwei Wochen. Die meisten Fälle in diesem Zeitraum kommen aus Waldsassen (69), Tirschenreuth (45), Erbendorf (30) und Kemnath (28). Jeweils nur ein Fall wurde in den vergangenen 14 Tagen in den Gemeinden Ebnath, Pullenreuth und Mähring registriert.

Im Landkreis sind seit dem Ausbruch der Pandemie nachweislich 6013 Bürger an Covid-19 erkrankt. Die Zahl der Corona-Toten liegt bei 266. Ein Blick auf die Inzidenzwerte vom Donnerstag in den Nachbarregionen: Landkreis Wunsiedel 398,8, Landkreis Bayreuth 356,9, Stadt Bayreuth 248,5, Landkreis Neustadt/WN 404,7, Stadt Weiden 277,4, Landkreis Cheb 219,8, Landkreis Sokolov 138,3, Landkreis Karlovy Vary 253,6, Landkreis Tachov 364 (Quellen: Robert-Koch-Institut und tschechisches Gesundheitsministerium). Auffällig bei den Zahlen der tschechischen Nachbarn ist, dass auch dort in den vergangenen Tagen die Inzidenz gestiegen ist, aber nicht so rasant wie in der nördlichen Oberpfalz.

Weitere Corona-Meldungen im Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.