25.11.2021 - 13:19 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz wieder zu

Die neuen Coronabestimmungen, die seit Mittwoch nochmals verschärft wurden, sind für Kinobetreiber Michael Neidhardt ein "Lockdown hintenrum". Eine Woche sperrt er deshalb vorerst zu. Wie es danach weitergeht, weiß er noch nicht.

Eine Woche bleiben die Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz geschlossen.
von Armin Eger Kontakt Profil

Das Auf und Ab mit dem Öffnen und einige Zeit danach wieder Schließen geht in den Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz weiter. "Aufgrund der neuen Coronaregeln haben wir unsere Kinos vom 24. November bis 1. Dezember vorübergehend geschlossen", ist auf der Cineplanet-Homepage zu lesen.

Eigentlich gute Zahlen

"Es macht momentan keinen Sinn", sagt Betreiber Michael Neidhardt. "Wenn alle einen Test mitbringen müssen, ist das ein Lockdown hintenrum." Denn seit Mittwoch gelte für die Kinos die 2G-Plus-Regelung. Auch die Kapazitätsbegrenzung würde bei seinen kleinen Kinosälen bedeuten, dass nur 15 Leute reindürfen. Zudem seien die endgültigen Bestimmungen noch nicht eindeutig definiert, so Neidhardt. "Wir wissen nicht, ob ein Verzehr am Platz erlaubt ist oder die Maskenpflicht im ganzen Haus gilt." Er kritisiert, dass Kinder ab 12 Jahren ohne Test nicht mehr ins Kino dürfen, in die Gaststätten aber schon. "Da passt nichts mehr zusammen", bedauert der Kinobetreiber.

Dabei sind die Besucherzahlen in seinen Kinos in Tirschenreuth und Marktredwitz bis Ende Oktober richtig gut gewesen. "Ab November ging es wieder los mit Corona, die Leute hatten wieder Angst ins Kino zu gehen und es ging Woche um Woche nach unten mit den Besucherzahlen", sagt Neidhardt.

Weihnachtsgeschäft wichtig

Nachdem einige Kinos weiter geöffnet haben, will der Tirschenreuther schauen, wie es dort läuft. Nächste Woche will er entscheiden, ob er wieder öffnet oder nicht. Dabei wäre das Weihnachtsgeschäft so wichtig. "Es wären gute Filme da. Am 14. Dezember läuft der neue Spiderman an. Das wäre der Hammer." "Sing 2", die Fortsetzung des erfolgreichen Animationsfilms, geplant für den 16. Dezember, hätte der Verleiher jedoch schon auf Mitte Januar verschoben. "Ich hätte nicht gedacht, dass uns Corona noch einmal so krass erwischt", so Neidhardt. So werde ihn das ständige Auf und Ab mit dem Öffnen und immer wieder Schließen weiter begleiten, befürchtet er. "Die Stimmung ist auf jeden Fall katastrophal. Wir hängen in der Luft."

Auf und Ab heißt es seit Corona für die Kinos

Tirschenreuth

Wenn alle einen Test mitbringen müssen, ist das ein Lockdown hintenrum.

Kinobetreiber Michael Neidhardt

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.