06.08.2020 - 14:40 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Klimaschutzkonzept für den Landkreis Tirschenreuth

Am Landratsamt Tirschenreuth gab es ein Arbeitsgespräch zum Thema Klimaschutz.
von Externer BeitragProfil

Der Landkreis Tirschenreuth will seine Aktivitäten beim Klimaschutz verstärken. Laut Pressemitteilung des Landratsamt fand daher am Montag Arbeitsgespräch mit Landrat Roland Grillmeier, der Geschäftsstelle Energiewende Oberpfalz, der Steinwald-Allianz, der Ikom Stiftland, dem Klimaschutzmanager des Landkreises Regensburg, dem Energie-Technologisches Zentrum (ETZ) Nordoberpfalz und dem Regionalmanagement statt. Gemeinsam sei diskutiert worden, wie ein Klimaschutzmanagement im Landkreis etabliert werden kann.

Schon vieles sei zu diesem Thema passiert, beispielsweise der kontinuierliche Umbau hin zu energieeffizienteren Gebäuden im Landkreis, der Ausbau und die Nutzung alternativer Energiequelle, das Energieeffizienznetzwerke mit der OTH Amberg-Weiden sowie die neutrale Energieberatungen durch das ETZ Nordoberpfalz. Nun würden aber nach Lösungen gesucht, wie der Bereich Klimaschutz und Energie weiter professionalisiert werden könne. So fördere der Bund die Erstellung von Klimaschutzkonzepten durch Klimaschutzmanager . Solche Konzepte beinhalten Ziele und Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und sollen somit auf lokaler Ebene zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele beitragen.

Für die Vorsitzenden der Ikom Stiftland, Bernd Sommer, und der Steinwald-Allianz, Johannes Reger, sei klar gewesen, das Thema gemeinsam voranzubringen. Der Landrat werde nun das Thema in den Kreisausschuss einbringen, um möglichst noch heuer einen Förderantrag auf den Weg zu bringen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.