24.11.2020 - 12:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ein "Koffer voller Museum" in Tirschenreuth

Wenn das Museum geschlossen hat wegen Corona, kommt es eben zu den Kindern nach Hause. Eine Überlegung, die das MQ-Team umgesetzt hat. Die Buben und Mädchen dürfen sich einem Bastelkoffer abholen. Das Beste daran: Man darf ihn behalten.

Auf einem langen Tisch haben Erika Rahm, Herta Zölch und Museumsleiterin Stefanie Süß (von links) den Inhalt des Koffers aufgebaut. Bürgermeister Franz Stahl freut's, dass das MQ auch trotz der Schließung wegen Corona ein "lebendiges Museum" bleibt.
von Ulla Britta BaumerProfil

Was für eine nette Idee von Museumsleiterin Stefanie Süß und ihren Mitarbeiterinnen Erika Rahm und Herta Zölch: Die drei Frauen haben einen MQ-Koffer zusammengestellt, der Kindern das Museum nach Hause bringt. Dieser "Koffer to go" soll den Buben und Mädchen Spaß machen und gleichzeitig an das MQ erinnern, das leider wegen Corona aktuell mal wieder geschlossen ist für Besucher.

Eine "Prise Weihnachten"

Beim Besuch von Bürgermeister Franz Stahl, der sich die neue Aktion anschauen wollte, zeigten sich die Museumsfrauen bescheiden. Ideengeber, so Erika Rahm, seien sie nicht. "Solch einen Koffer gibt es bereits in anderen Museen." Geht es um die Ausarbeitung des Konzepts und den Inhalt des besagten Köfferchens, sprühte das MQ-Team natürlich vor eigenen Vorstellungen.

Kopien aus der Papierkrippe

Erika Rahm hatte im Hinblick auf Weihnachten einen Bastelkoffer vor Augen. "Kinder basteln in der Weihnachtszeit liebend gern", erinnerte sie sich an ihre eigenen Sprösslinge im Advent. Franz Stahl, der selbst drei Kinder hat, konnte dem nur zustimmen. Gleichzeitig sollte in den Koffer aber auch ein "Stück Museum" und eine "Prise Weihnachten". Fündig wurde das Museumsteam bei dieser Aufgabe in der Krippenabteilung. Da sich dort eine wertvolle Papierkrippe befindet, kamen in den Koffer als Bastel-Set Kopien aus dieser Krippe. Die Kinder können sich die Heilige Familie und den Elefanten ausschneiden.

Vor zwei Jahren zog der Arbeitskreis historisches Handwerk nach Matzersreuth. Jetzt gehört die Handwerkerscheune zum Museumsquartier.

Matzersreuth bei Tirschenreuth

Erika Rahm steckte zudem noch einfache Bastelideen wie Geschenkpapier aus Kartoffeldruck, ein Set für kleine Gold-Engelchen, weihnachtliche Aufkleber, Sterne zum Ausschneiden, eine Geschichte und mehr hinein. Nicht fehlen darf ein Anleitungsheftchen. "Der hat sogar einen Henkel", schwärmt sie geradezu vom stabilen Köfferchen aus Karton, wo der gesamte Inhalt viel Platz findet.

Dank an Kartonagenwerk

Fürs Design gibt es vom Bürgermeister und dem Museumsteam ein dickes Dankeschön an das Kartonagenwerk Liebenstein, wo man sich viel Mühe gemacht hat, für das MQ einen "echten" kleinen Koffer zu gestalten. Grund genug für Stahl, das Team für die Idee zum Köfferchen sehr zu loben und vom "lebendigen Museum" zu sprechen, auch wenn es leider aktuell wegen der Schließung eher still zugeht. Die beste Nachricht kommt zuletzt: Die Kinder dürfen nicht nur den Inhalt, sondern auch den Koffer behalten. Das Museumsquartier schenkt ihnen für die Weihnachtszeit ihr eigenes "Museum für Zuhause".

100 Bastelkoffer liegen bereit

Erika Rahm, Stefanie Süß und Herta Zölch können sich gut vorstellen, diese Aktion später mit neuem Inhalt öfter durchzuführen oder Schulen und Kindergärten anzubieten. Und sie sind natürlich gespannt, wie viele Kinder sich einen "Koffer to go" holen werden. Für den Ansturm hat man sich im MQ gut gewappnet: 100 Bastelkoffer liegen im MQ bereit und können ab Freitag, 11 Uhr (bis 17 Uhr) sowie in den drauffolgenden Wochen jeweils Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr abgeholt werden.

Das MQ-Team bittet, weil das Museum eigentlich geschlossen ist, um eine Voranmeldung unter Telefon 0 96 31 61 22 oder per E-Mail an info[at]museumsquartier-tirschenreuth[dot]de.

Erika Rahm ist maßgeblich für die Ausarbeitung der Aktion verantwortlich. Sie bastelt oft mit Kindern im Museum und weiß, was die Buben und Mädchen am Liebsten machen.
Neugierig schaut sich Bürgermeister Franz Stahl den Inhalt des "Koffers to go" . Er ist begeistert und lobt die schöne Idee des Museumsteams.
Erika Rahm zeigt das Köfferchen, das Kindern mit viel Inhalt zum Basteln und Spielen während der Weihnachtszeit Spaß und ein wenig Museum nach Hause bringen soll.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.