27.03.2020 - 14:39 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kreativwettbewerb: "Darauf freue ich mich"

Wegen der Coronakrise gibt es momentan keine Aktionen, Fahrten und Projekte des Kreisjugendrings Tirschenreuth und des Jugendmedienzentrums „T1“. Daher rufen die beiden Institutionen kurzerhand einen Kreativwettbewerb aus.

Ran an die Stifte: Beim Kreativwettbewerb dürfen die Kinder und Jugendlichen auch Bilder malen.
von Martin Maier Kontakt Profil

Kinder und Jugendliche sollen Fotos, Bilder oder Plakate zum Thema „ … darauf freue ich mich!“ entwerfen beziehungsweise gestalten. Dabei können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen, egal ob es ein Foto, ein Bild, ein gemaltes oder individuell gestaltetes Plakat ist. Es kommt laut Pressemitteilung auf die einfallsreiche und originelle Idee und den Inhalt an. Hier sollen die Aussage und die Botschaft ersichtlich sein. Der Bewerbung muss eine kurze Plakatbeschreibung beigefügt werden.

Teilnehmen dürfen Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Tirschenreuth, die noch keine 18 Jahre alt sind, sowie Schüler aus anderen Landkreisen, die aber eine Schule im Landkreis Tirschenreuth besuchen. Die Beiträge können bis zum 12. Mai in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings Tirschenreuth per E-Mail oder auf postalischem Weg eingereicht werden. Das Bewerbungsformular und auch die Teilnahmebedingungen müssen vom Teilnehmer bzw. Personensorgeberechtigten (bei minderjährigen Teilnehmern) unterschrieben vorliegen.

Der Kreisjugendring wird von den Originalen eine digitale Kopie erstellen, die er für die Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit verwendet. Die eingereichten Objekte sollen zu einem späteren Zeitpunkt ausgestellt werden. Die Originale können die Teilnehmer nach Abschluss der Aktion abholen.

Jeder Teilnehmer darf nur einen Beitrag einreichen. Das Bewerbungsformular steht auf den Internetseiten des Kreisjugendrings (www.kjr-tir.de). Der Wettbewerb läuft in drei Kategorien ab: Kinder bis 10 Jahre, Kinder von 10 bis 14 Jahren und Jugendliche ab 15 Jahren. Die besten drei Beiträge pro Kategorie erhalten Geldpreise im Gesamtwert von über 1000 Euro. Die Jury besteht aus dem Vorstand des Kreisjugendrings und den Medienpädagogen des Jugendmedienzentrums „T1“.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.