24.01.2020 - 15:11 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kreisausschuss stimmt Zweckvereinbarung für interkommunale Zusammenarbeit zu - Geld für Stabsstelle am Landratsamt in Neustadt/WN

Der Kreisausschuss in Tirschenreuth stimmt einer Zweckvereinbarung für interkommunale Zusammenarbeit für die Aktion "Original regional" in der Metropolregion Nürnberg zu.

Regionalität steht bei den Aktionen "Original regional" im Mittelpunkt.

Der Landkreis Schwandorf ist raus, dafür wollen die verbliebenen Gebietskörperschaften aus dem Slogan "Original regional" noch mehr Kapital schlagen. Der Kreisausschuss stimmte am Montag einer entsprechenden Vereinbarung für die interkommunale Zusammenarbeit zu.

Die Kampagne "Original regional" hat sich auf Ebene der Metropolregion Nürnberg in den vergangenen Jahren etabliert und gut entwickelt. Es ist gelungen, damit Produkte aus der Region stärker in den Fokus der Verbraucher zu rücken, zum Beispiel durch eine Spezialitätenkarte oder durch gemeinsame Auftritte beim Christkindlesmarkt und der Verbrauchermesse Consumenta. Viele Gebiete der Metropolregion wollen aufgrund der Erfolge die Kampagne auf lokaler Ebene weiter ausbauen.

Dazu gehören auch die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt sowie die Stadt Weiden, die eigentlich bei solchen Aktivitäten zusammen mit Schwandorf als Oberpfälzer Wald auftreten. Da Schwandorf aber nicht in der Metropolregion liegt, bleibt dieser Landkreis bei der Kampagne künftig außen vor.

Die Initiative heißt nun "Original regional aus der Nordoberpfalz". Unter diesem Titel wollen die drei Partner ihre Öffentlichkeitsarbeit und Messeauftritte für die eigenen Produkte in der Metropolregion optimieren. Dazu wird am Landratsamt Neustadt eine zentrale Stelle eingerichtet, die alle Maßnahmen koordiniert und sich um die Weiterentwicklung von "Original regional" kümmert. Für die Stelle fallen Kosten in Höhe von etwa 10 500 Euro pro Jahr an. Pro Gebietskörperschaft sind dies rund 3500 Euro. Das ist es den Tirschenreuther Kreisräten wert. Einstimmig beauftragten sie Landrat Wolfgang Lippert, die Vereinbarung zu unterzeichnen. Die Aktivitäten sollen zwei Mal pro Jahr bei Abstimmungstreffen festgezurrt werden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.