28.09.2018 - 16:47 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Die Lage beim FC Tirschenreuth ist ernst

FC Tirschenreuth muss beim TSV Mistelbach endlich wieder punkten. Denn sonst droht der Klassenerhalt noch schwerer zu werden.

Fabian Büttner (rechts, in der Partie gegen Regnitzlosau) vom FC Tirschenreuth.
von Autor AXSProfil

Tirschenreuth.(axs) Die Dinge gleichen sich zunehmend beim FC Tirschenreuth: Woche für Woche geht das Team aus der Kreisstadt enttäuscht aus einer Partie, die es nicht hätte verlieren müssen. Auch gegen den VfR Katschenreuth am vergangenen Spieltag stand der FC am Ende mit leeren Händen da. Den nächsten Anlauf nimmt die Schnurrer-Truppe am Sonntag beim TSV Mistelbach.

"Wir sind uns dem Ernst der Lage absolut bewusst", beschreibt FC-Trainer Udo Schnurrer die aktuelle Situation. Das ist auch nötig, denn der FC Tirschenreuth ist ganz unten in der Tabelle angekommen. Allerdings weiß man in der Kreisstadt auch, dass man sich diese Position selbst zuzuschreiben hat. Denn in den letzten Wochen war der FC oft das bessere Team oder mindestens gleichwertig. Doch die mangelnde Chancenverwertung und auch die Einstellung haben eine bessere Punkteausbeute verhindert.

"Wir brauchen den Spielen nicht hinterher trauern", blickt der Trainer voraus. Am Sonntag muss seine Mannschaft beim TSV Mistelbach antreten. Die Oberfranken stehen mit 21 Punkten im vorderen Tabellendrittel. Deshalb kommt wieder eine schwere Aufgabe auf die Schwarz-Gelben zu. Doch um die Rote Laterne abzugeben, brauchen sie dringend Punkte.

Am Aufgebot muss der Trainer keine großen Änderungen vornehmen. Mit dabei ist diesmal Routinier Alexander Wölfl, nachdem er längere Zeit pausiert hatte.FC Tirschenreuth:Siegert, Kahrig, Illner, Gradl, Taskiran, Trißl, M. Wölfl, Lauterbach, A. Wölfl, Popp, Hofweller, Oroudji, Özdemir, Gleißner, Zeus, ETW Rosner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.