11.06.2019 - 14:49 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis-Cap und Gutscheine für Austauschschüler aus Polen

Den Schüleraustausch zwischen dem Stiftlandgymnasium Tirschenreuth und „Gimnazjum Dwujezyczne“– Schule in Gliwice (Gleiwitz) – gibt es seit Oktober 2005. Neun polnische Jugendliche waren nun im Landkreis zu Besuch.

Nach dem Empfang im großen Sitzungssaal stellt sich die Schülergruppe zusammen mit Landrat Wolfgang Lippert (links), den Betreuungslehrern und Direktor Georg Hecht (rechts) zum Erinnerungsfoto auf. Der Landkreischef freute sich über diese gelungene Völkerverständigung.
von Externer BeitragProfil

Im Schuljahr 2018/19 nahmen neun deutsche und neun polnische Schüler am Austausch teil. Im Herbst 2018 waren meist Achtklässler im Alter von 14 und 15 Jahren in Polen, nun besuchte die polnische Delegation das Stiftland. Begleitet wurden die polnischen Austauschschüler von ihren beiden Lehrern Justina Juranko und Joanna Koziel, auf deutscher Seite waren die Pädagogen Tobias Lang und Volker Pfüller verantwortlich.

Zahlreiche Aktivitäten standen für die Schülergruppe auf dem Programm. Eine Wanderung ins Waldnaabtal zur Blockhütte, ein Ausflug nach Nürnberg, ein Grillfest oder auch die Besichtigung der Firma Hamm in Tirschenreuth. Nicht fehlen durften eine Unterrichtseinheit im Stiftlandgymnasium und ein Besuch im Landratsamt.

Landrat Wolfgang Lippert stellte der Gruppe die Besonderheiten des Landkreises Tirschenreuth vor. Er informierte beispielsweise über die wirtschaftliche Bedeutung der beiden Fahrradhersteller Cube und Ghost. Zudem verwies er auf die Karpfenzucht im "Land der tausend Teiche" oder auf zahlreiche touristische Anziehungspunkte. Die polnischen Schüler hatten auch Fragen vorbereitet, die der Landrat beantwortete. Als Dolmetscher stand ein polnischer Schüler zur Verfügung, der für seine Übersetzung vom Chef des Gymnasiums, Georg Hecht, glatt die Note 1 zugesprochen bekam.

An die Gäste wurden als Geschenke ein Landkreis-Cap mit dem Landkreiswappen und ein Eisgutschein überreicht. Natürlich hatten die polnischen Schüler auch ein kleines Geschenk für den Landrat dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.