09.08.2020 - 17:36 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Der Landkreis Tirschenreuth hat jetzt einen Governor

Lions-Club-Mitglied Franz Göhl ist der erste Distrikt Governor Bayern Ost, der aus dem Landkreis Tirschenreuth kommt. Zahlreiche Ideen hätte er verwirklichen wollen. Doch Corona stoppt Göhls Tatendrang.

Franz Göhl hat sich für sein Amt als Distrikt Governor viel vorgenommen.
von Ulla Britta BaumerProfil

Wird Franz Göhl in Verbindung mit dem Lions-Club (LC) erwähnt, geschieht das meist in Verbindung mit dem "Kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt" im Fischhofpark. Das Lions-Mitglied hat die Großveranstaltung aus der Taufe gehoben. Dass sich Göhl, der 2015 und 2018 Club-Präsident war, herausragend im Club einbringt, blieb nicht ungehört. Sein Engagement hat ihm zu einem besonderen Titel verholfen.

Seit 1. Juli ist Göhl "Distrikt Governor Bayern Ost". Den Titel trägt Göhl nur ein Jahr, was sehr schade ist. Im großen Distrikt im Süden bis Bad Füssing und im Norden bis über Bayreuth hinaus hätte er zahlreiche Ideen verwirklichen wollen. Aber Corona hemmt.

Einladung zum Weltkongress

Verzichten musste Göhl auf die Einladung zum Weltkongress im Juni in Singapur, "ein Treffen von 30 000 Lions aus aller Welt". Die jährliche Veranstaltung war zum ersten Mal in der über 100-jährigen Lions-Geschichte abgesagt worden. Immerhin treffen sich rund 700 Governors aus allen Ländern der Welt, um feierlich ihr Amt zu übernehmen. Wenigstens das hat er schon einmal erlebt. "Letztes Jahr, in Mailand", spricht er von einem "Highlight in meinem Lions-Leben". Bei seinem Abschied 2021 in Montreal will Göhl dabei sein.

Einen Festakt zur Ernennung hatte es nur in einem Online-Treffen gegeben; die Amtsübergabe im Distrikt folgte Anfang Juli in Lauf an der Pegnitz. Seinen ersten Heimatauftritt hatte Göhl bei der Amtseinführung von Hans-Jürgen Jokiel als neuer Präsident im LC. Für Tirschenreuth will sich Göhl weiterhin Zeit nehmen: Im Club ist er Pressesprecher.

Distrikt-Kongress im Oktober

Als Governor ist er Chef von 43 Lions-Clubs und 10 LEO-Clubs im Distrikt Bayern Ost. "Eigentlich sollte man alle besuchen in dem Jahr als Governor", sagt er. Aber das sei zeitlich nicht machbar. "Schon allein, weil die vielen internationalen und nationalen Termine sowie die aktuellen Corona-Beschränkungen große Umstände machen für die Club-Treffen." Franz Göhl hat die Präsidenten, Sekretäre und Delegierten zu einem Distrikt-Kongress ins Kettelerhaus eingeladen. "Die Begleitpersonen bekommen ein Besichtigungsprogramm im Landkreis", erzählt Göhl und sagt, dass der 17. Oktober in den sprichwörtlich "trockenen Tüchern" ist.

Corona prägt seine Aufgabenbereiche: Unter anderem kümmert er sich deutschlandweit um Schutzmasken für Einrichtungen wie Altenheime, Palliativ-Stationen und andere. Statt Weihnachtsmarkt wird es eine "Krapfen-Aktion" am 11. 11.2020 geben, die einige Lions-Clubs praktizieren. "Firmen, Unternehmen, Behörden, Kanzleien und Praxen, Schulen und wer sonst möchte, alle können Krapfen bestellen. Wir liefern sie. Ein Teil des Erlöses ist für einen guten Zweck", erklärt Göhl.

Sein großes Dauerprojekt für den Distrikt ist das Hilfswerk "Feuerkinder in Tansania" unter Federführung von Dr. Annemarie Schraml aus Waldsassen. Für die Jugend fördert er "Lions Quest", ein Präventiv-Programm für junge Heranwachsende zur Konfliktbewältigung. Göhl sagt, dass hinter ihm als Governor 40 Kabinettsmitglieder des Distrikts stünden. "Es ist eine Ehre und Auszeichnung für den Lions-Club, wenn aus dessen Reihen ein Governor hervorgeht", formuliert er seine Ernennung ins hohe Amt im Sinne des Clubauftrags. Natürlich freut er sich darüber. Auch, weil der Club damit mehr Wahrnehmung in der Bevölkerung erfahre und sich aus dem Amt von vornherein mehr Hilfsprojekt-Möglichkeiten ergäben. "Helfen ist einer der wichtigsten Grundsätze, die uns ausmachen."

Zehnter Weihnachtsmarkt 2021

Die Absage des Weihnachtsmarkts schmerzt Göhl besonders. Er verweist zuversichtlich auf 2021, wenn die Gründung vor zehn Jahren gefeiert werden kann. "2021 findet er wieder statt." Göhl ist seit 1. Juli 2020 auch Stiftungsrat der Deutschen Lions. Die Stiftung vergibt die Spendengelder an große Projekte, etwa das "Friedensdorf Oberhausen", wohin kriegsgeschädigte Kinder zur medizinischen Behandlung gebracht werden.

Göhl hat wie seine Governor Kollegen einen eigenen Governor-Wimpel kreiert. Das Design stammt von Porzellan-Designer Alfons Süß. Der Governor-Sticker zum Verleihen an verdiente Mitglieder wurde vom Chinesischen Lions-Club Shenzhen, mit dem Göhl seit 20 Jahren eng verbunden ist, gefertigt.

Den Weihnachtsmarkt in Tirschenreuth hat Franz Göhl mit aus der Taufe gehoben

Hintergrund:

Governor präsentiert Ziele für das Amtsjahr

Ein Governor wird vom Kabinett des Lions-Club Deutschland vorgeschlagen. Es folgt eine persönliche Vorstellung vor den Delegierten der Distriktversammlung, die jährlich im Herbst und Frühjahr stattfindet. Jeder Governor präsentiert seine Ziele für sein Amtsjahr. Die Wahl findet jedes Jahr im Frühjahr statt. Sind die Delegierten einverstanden, wird man zum Dritten Vize-Governor gewählt. Noch zweimal muss ein angehender Distrikt Governor diese Wahl durchlaufen. Göhl wurde Zweiter, dann Erster Vize, bevor er den Titel Distrikt Governor Bayern Ost bekam. Die Vorbereitung dauert damit drei Jahre.

Zu Göhls öffentlichen Auftritten als Distrikt Governor Bayern Ost gehört ein eigener Wimpel und der Governor Sticker.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.