13.01.2021 - 17:56 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis Tirschenreuth: Inzidenzwert rutscht unter 200

Erstmals seit Mitte Dezember sinkt der Inzidenzwert im Landkreis Tirschenreuth unter 200. Allerdings gab es am Mittwoch 35 Corona-Neuinfizierte.

Eine Mitarbeiterin pipettiert Coronaproben.
von Martin Maier Kontakt Profil

Das Landratsamt Tirschenreuth meldete am Mittwoch (Stand: 12 Uhr) 35 Corona-Neuinfizierte. Davon befanden sich 14 schon in Quarantäne. Zudem wurden zwei Todesfälle verzeichnet. Dabei handelte es sich Nachmeldungen aus dem Dezember. Die Personen waren über 80 und hatten Vorerkrankungen. Die Zahl der Corona-Toten steigt damit auf 185. Die Gesamtzahl der positiv auf Corona getesteten Landkreisbürger liegt bei 2888, davon sind bisher 2455 genesen.

Die 7-Tage-Inzidenz – die gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen – lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis bei 172,1. Der Wert rutschte damit erstmals seit Mitte Dezember unter die 200er Marke. Die 15-Kilometer-Regel ist aber weiterhin gültig. Diese wird erst außer Kraft gesetzt, wenn der Inzidenzwert von 200 mindestens sieben Tage in Folge unterschritten worden ist.

Das Landratsamt wies außerdem auf die neuen Öffnungszeiten der beiden Corona-Testzentren hin. Diese gelten ab Montag, 18. Januar:

  • Testzentrum Tirschenreuth: Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr und Samstag, 13 bis 17 Uhr.
  • Testzentrum Waldsassen: Montag bis Freitag, 10.30 bis 18 Uhr.

Regionale Corona-Meldungen im Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.