19.03.2021 - 17:47 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis Tirschenreuth: Pendler-Regelungen wirken, stabile Lage in Heimen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Die Corona-Zahlen im Landkreis bleiben weiter auf hohem Niveau. Wie ist die Lage in Betrieben? Wie ist die Entwicklung bei den Grenzpendlern? Wie läuft die Kontaktverfolgung? Das Landratsamt nimmt Stellung zu diesen und weiteren Fragen.

Noch immer passieren die meisten Infektionen im privaten Umfeld oder am Arbeitsplatz, wie das Landratsamt Tirschenreuth auf Nachfrage mitteilt. In vielen Firmen werden bereits Testkonzepte umgesetzt.
von Udo Lanz Kontakt Profil

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Tirschenreuth ist zuletzt wieder leicht gefallen und lag am Freitagmorgen bei 181,8. Dieser Wert ergab sich durch 137 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche bis einschließlich Donnerstag, 18. März. Auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien nahm das Landratsamt Stellung zur aktuellen Lage in verschiedenen Bereichen.

Pressesprecher Wolfgang Fenzl verneint die Frage nach neuerlichen Häufungen oder größeren Ausbrüchen in Einrichtungen oder Betrieben: Zuletzt seien lediglich kleine und schnell einzugrenzende Ausbrüche in einzelnen Betrieben des Landkreises verzeichnet worden. "Die Situation in den Pflege- und Senioreneinrichtungen ist aktuell erfreulicherweise sehr stabil", berichtete Fenzl. Die meisten Ansteckungen gebe es im privaten Bereich und weiterhin im Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz. "Oft sind ganze Familien betroffen", weiß Fenzl.

Kurzfristige Begehungen

Inwieweit steht das Gesundheitsamt mit Betrieben in Kontakt und in welcher Form laufen Kontrollen ab? "Grundsätzlich ist jede Firma verpflichtet, ein Hygienekonzept umzusetzen", betont Fenzl. Das Gesundheitsamt nehme mit Firmen Kontakt auf, sobald es zu einer Häufung von Ansteckungen innerhalb einer Belegschaft komme oder es Hinweise auf Verstöße gegen Hygieneregeln gebe. "Kurzfristige Termine für Begehungen der Arbeitsplätze und etwa der Sozialräume werden oft noch am selben Tag vereinbart", so Fenzl. Dann würden wenn nötig Nachbesserungen gefordert oder auch Reihentestungen anberaumt.

Zur Frage, ob das Gesundheitsamt auch den Komplex Baustellen und Bauarbeiten im Blick habe, schreibt Fenzl: "Wenn bei der Kontaktpersonennachverfolgung von positiv getesteten Mitarbeitern auf einer Baustelle Auffälligkeiten auftreten oder es hier zu gehäuften Ansteckungen kommt, dann wird entsprechend der bei Betrieben geschilderten Verfahrensweise vorgegangen."

Strenge Regelungen gelten seit einigen Wochen für die tschechischen Grenzpendler - welche Erfahrungswerte gibt es inzwischen? Wolfgang Fenzl erklärt, dass die eingeleiteten Maßnahmen - unter anderem 48-Stunden-Testpflicht, stationäre Grenzkontrollen und Kontrolle der Testnachweise durch die Betriebe, Wirkung zeigten.

"Das größte Problem ist nach wie vor, dass die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes den Angaben der Bevölkerung Glauben schenken müssen und auf die Ehrlichkeit der Bürger und Bürgerinnen vertrauen müssen. Bei Falschangaben bestehen kaum Handlungsmöglichkeiten."

Landratsamt-Pressesprecher Wolfgang Fenzl

Das unterstreicht er mit Zahlen: "Seit 1. März 2021 wurden in unseren Testzentren und Teststationen 8966 Schnelltests bei tschechischen Grenzpendlern durchgeführt, hiervon waren 28 positiv." Die Maßnahmen müssten fortgeführt werden, um das Pandemie-Geschehen, vor allem in den Betrieben, weiter eindämmen zu können.

Auf Ehrlichkeit angewiesen

Wie läuft die Kontaktnachverfolgung beim Gesundheitsamt und was bereitet dabei die größten Probleme? "Prinzipiell können alle Fälle am Tag des Bekanntwerdens im Gesundheitsamt bearbeitet werden", versichert Fenzl. "Das größte Problem ist nach wie vor, dass die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes den Angaben der Bevölkerung Glauben schenken müssen und auf die Ehrlichkeit der Bürger und Bürgerinnen vertrauen müssen. Bei Falschangaben bestehen kaum Handlungsmöglichkeiten."

So geht es mit dem Astrazeneca-Impfstoff weiter

Tirschenreuth

Mehr Infos zur Coronalage in unserem regionalen Newsblog

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.