23.11.2018 - 09:51 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Macht hoch die Tür

Krippenschaun lohnt sich in diesem Jahr vor allem in Tirschenreuth. Nach fünf Jahren geht im Museumsquartier (MQ) wieder eine große Schau über die Bühne. Die Achte bereits. Wolfgang Fischotter hat dazu ein Begleitbuch gefertigt.

Für das Buch zur neuen Krippenausstellung hat Wolfgang Fischotter zahllose Stunden an seinem Arbeitsplatz verbracht.
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Wie bereits bei der letzten großen Krippenschau vor fünf Jahren hat Wolfgang Fischotter von den Krippenfreunden wieder ein Buch zur neuen Sonderausstellung gefertigt. Das 100 Seiten starke Werk beinhaltet alle 41 Krippen, die bis Januar im Museumsquartier (MQ) zu sehen sind. 150 Exemplare haben die Krippenfreunde drucken lassen, die bei der Ausstellung zum Stückpreis von 19,95 Euro erworben werden können. Grob gerechnet war Fischotter rund 45 Tage damit beschäftigt, das Werk zu vollenden. Als die Krippen an Weihnachten 2017 in den Wohnungen der Besitzer aufgebaut waren, ist er angereist und hat die Objekte, die er noch nicht in seinem Archiv hatte abgelichtet. In den vergangenen Wochen war er damit beschäftigt, die Texte zu schreiben und am Layout zu feilen. Die achte große Krippenschau ist ab 8. Dezember täglich außer Heiligabend und Silvester von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Offiziell eröffnet wird sie im Beisein von Bischof Rudolf Voderholzer und weiteren Ehrengästen am Abend des 7. Dezember.

Die Musl-Krippe ist mit Hunderten Figuren die größte der ausgestellten Landschaftskrippen.
Die Titelseite des neuen Buches.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.