05.06.2020 - 12:26 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Neuer Jurist am Landratsamt Tirschenreuth

Markus Zapf ist seit 1. Juni neuer Leiter der Abteilung II. Regina Kestel übernimmt die Leitung der Abteilung I.

Im Bild von links: Regierungsdirektorin Regina Kestel, Landrat Roland Grillmeier, Oberregierungsrat Markus Zapf.
von Externer BeitragProfil

Das Landratsamt hat einen neuen Abteilungsleiter. Regierungsdirektor Alfred Meyer, Leiter der Abteilung II, hat sich zum 1. Juni in Pension verabschiedet. Die Nachfolge trat im Haus Regierungsdirektorin Regina Kestel an. Gleichzeitig wechselte Oberregierungsrat Markus Zapf vom Landratsamt Neustadt nach Tirschenreuth und übernahm die Abteilung von Regina Kestel.

Landrat Roland Grillmeier begrüßte Zapf im Landratsamt und wünschte ihm für sein umfangreiches Aufgabengebiet alles Gute. Es gebe in seinem Aufgabenbereich viele Dinge anzupacken. Mit Zapf sei diese Stelle sehr gut besetzt worden. Dieser freute sich über die gute Aufnahme im Landratsamt und möchte sich schnellstmöglich in die neuen Aufgaben einarbeiten.

Der 48-jährige Tirschenreuther Markus Zapf war vorher bereits an den Landratsämtern Neustadt/WN und Cham als Jurist tätig. Zu seiner Abteilung gehören das Bauamt, das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung, die Führerschein- und Zulassungsstelle, das Sachgebiet Wasserrecht, Naturschutz, Immissionsschutz und Abfallrecht sowie das Kreisjugendamt.

Regina Kestel ist seit 1. Juni zuständig für Personal-, Haupt- und Finanzverwaltung, Kommunalaufsicht und ÖPNV, Staatliche Rechnungsprüfungsstelle, Sozialamt sowie die Sachgebiete Informationstechnik, Betreuungsstelle, Seniorenfachstelle und Heimaufsicht.

Regierungsdirektorin Regina Kestel ist bereits seit 1999 am Landratsamt Tirschenreuth. Sie war neben der Abteilungsleitung II bereits stellvertretende Leiterin der Abteilung I. Landrat Roland Grillmeier wünschte Der neuen Leiterin der Abteilung II ebenfalls einen guten Start in ihr Aufgabengebiet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.