21.09.2020 - 13:04 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Neuwahlen bei der Kreisverkehrswacht Tirschenreuth

Die Kreisverkehrswacht Tirschenreuth hat die Weichen neu gestellt. Vorsitzender Walter Landgraf erhielt dabei zwei neue Stellvertreter.

Im Bild die geehrten Autofahrer, die seit Jahrzehnten unfallfrei unterwegs sind. Mit im Bild Landrat Roland Grillmeier (links) und Vorsitzender Walter Landgraf (Sechster von links).
von Autor LWAProfil

Die Kreisverkehrswacht Tirschenreuth holte am Freitag die im April abgesagte Jahresmitgliederversammlung im Saal des Kettelerhauses nach. Vorsitzender Walter Landgraf betonte in seinem Bericht, dass die Verkehrswacht bei Verkehrserziehung weiter den Schwerpunkt auf die Betreuung der Kinder lege. Neben praktischen Übungseinheiten und dem Besuch von Elternabenden sei auch die Förderung der Radfahrausbildung weiter ein Schwerpunkt.

Mit 378 Vorschulkindern wurden das sichere Überqueren der Fahrbahn und das richtige Verhalten auf dem Schulweg geübt. 535 Schulkinder der vierten Jahrgangsstufe nahmen an der Ausbildung teil. Das Unterrichtsmaterial in Höhe von 1 400 Euro wurde von der Verkehrswacht getragen. Auch die Kosten für die Ausbildung von 22 Schüler- und Schulbuslotsen an den Mittelschulen Mitterteich und Erbendorf hat der Verein übernommen.

Im Fokus hat die Kreisverkehrswacht auch die Fahranfänger, weil sie nach wie vor übermäßig hoch am Unfallgeschehen beteiligt sind. Bei vier Vorträgen am Stiftland-Gymnasium habe man besonders auf die Gefahren des Einflusses von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr hingewiesen.

Das Unfallgeschehen im Landkreis erläuterte der Vorsitzende an Hand einer Gegenüberstellung der vergangenen beiden Jahre. Die Gesamtunfälle sind um 175 auf 2 289 angestiegen. Wesentlich ist hier der hohe Anteil von 1 602 Kleinunfällen, wozu auch 947 Wildunfälle zählen. Erfreulich sei der Rückgang der Alkoholunfälle um 5 auf 21. "Von 295 Unfallfluchten konnten 105 aufgeklärt werden", bilanzierte der Vorsitzende. Leider seien auch 5 Personen bei Unfällen ums Leben gekommen, das sei ein Todesfall weniger als im Vorjahr.

Schatzmeister Peter Hamm berichtete von soliden Finanzen. Trotz der hohen Ausgaben für die Verkehrserziehung hat er ein kleines Plus erwirtschaftet. Bei den Neuwahlen erhielt Walter Landgraf wieder das Vertrauen als Vorsitzender. Neuer Stellvertreter wurde Jürgen Jaspers. Dritte Vorsitzende ist nun Schulrätin Martina Puff. Peter Hamm bleibt weiterhin Schatzmeister, auch Schriftführer Klaus Kastl übt weiterhin sein Amt aus. Regierungsdirektorin Regina Kestel, Klaus Wendler, Verkehrserzieherin Ramona Weiß, Erwin Jaspers und Heribert Hasenfürter wurden als Beisitzer in den erweiterte Vorstand gewählt.

Landrat Roland Grillmeier und Bürgermeister Franz Stahl zeichneten dann folgende bewährte Kraftfahrer für 50 Jahre vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr mit einer Urkunde und einem Anstecker bzw. einer Brosche aus: Dies waren Rita Köstler, Jutta Wege, Ferdinand Burger, Erich Fischer, Josef Rödl, Otto Muckenschnabel, Alois Lippert und Hans Wachsmann.

Unser Bild zeigt die neu gewählte Vorstandschaft des Kreisverkehrswacht. Sitzend Mitte der wiedergewählte Vorsitzende Walter Landgraf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.