03.09.2018 - 12:28 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ötztaler Radmarathon: "Harte Nummer" für Bernd Büsching

238 Kilometer mit insgesamt 5.500 zu überwindenden Höhenmetern: der Ötztaler Radmarathon hat es in sich. Der Tortur stellt sich auch ein Krummennaaber.

Daumen hoch: Bernd Büsching hat den Ötztaler Radmarathon erfolgreich absolviert.
von Martin Maier Kontakt Profil

Bernd Büsching hat am Sonntag diese Herausforderung angenommen und bestanden. "Das war eine harte Nummer, aber der hat mir noch gefehlt", schreibt der Kewog-Geschäftsführer in einer WhatsApp. Der ambitionierte Radfahrer hat die 238 Kilometer in einer Zeit von 10 Stunden und 31 Minuten absolviert. Eigentlich hatte sich der Krummennaaber eine Zeit unter 10 Stunden vorgenommen. Allerdings sei dies bei den Bedingungen "unmöglich gewesen". Regen und Kälte hätten seinem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Büsching kann trotzdem mehr als zufrieden sein. Schließlich landete er auf dem 1522. Platz von über 4000 Teilnehmern. Am schnellsten überquerte Mathias Nothegger die vier Pässe (Kühtaisattel, Brenner, Jaufenpass und Timmelsjoch). Der Österreicher kam nach 7 Stunden und 4 Minuten im Ziel in Sölden an.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.