12.12.2019 - 16:08 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Pokale, Trophäen und viel Lob für Kleintierzüchter

276 Tiere waren bei der Tirschenreuther Lokalschau der Kleintierzüchter ausgestellt. Alleine der Nachwuchs war stark vertreten und präsentierte 92 Tiere. Viele Titel holten sich Alfons und Lucas Scharnagl.

Namen auf dem Siegerfoto von links: Gerhard Lang, Melanie Zant, Alfons Scharnagl, Karl Fischer, Willibald Schiffl, Lisa-Marie Schiener, Jasmin Schiener, Reinhard König, Lucas Scharnagl, Leonie Scharnagl, Vorsitzender Josef Zant, 1. Bürgermeister Franz Stahl.
von Autor HÄProfil

"Erntedankfest" nennen die Kleintierzüchter ihre Aktivitäten am Ende des Jahres, wenn sie ihre Tiere zur Schau stellen und bewerten lassen. Verbunden damit ist der Züchterabend, an dem die erfolgreichen Züchter ihre Pokale und Trophäen in Empfang nehmen. In diesem Jahr hatte der Tirschenreuther Kleintierzuchtverein 276 Tiere ausgestellt. Zum Glück haben die Kreisstädter im Vereinsheim an der Bahnhofstrasse ausreichend Räumlichkeiten. Dort gab es zwei Tage lang ein lautstarkes Geschnatter und Gegacker.

Insgesamt stellten neun Erwachsene und sieben Jugendliche ihre Tiere zur Schau. Alleine der Nachwuchs stellte 92 Tiere aus. Die starke Zunahme an jugendlichen Züchtern wurde von allen Beteiligten und Ehrengästen lobend erwähnt. So auch der Schirmherr Bürgermeister Franz Stahl bei der Eröffnung am Samstag. Dem Tirschenreuther Kleintierzuchtverein machte er ein großes Kompliment für geleistete Arbeit. Auch die Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl richtete lobende Worte an den Verein und die Züchter. Der Vereinsvorsitzende und Ausstellungsleiter Josef Zant bedankte sich bei den Preisrichtern, die bei der Lokalschau eine sehr strenge und konsequente Bewertung durchführten. Ein besonderer Dank gebührte Alfons Scharnagl, er präsentierte 96 Tiere - soviel wie sonst niemand. Karl Fischer und Sohn Alexander zeigten 60 Tiere. Die Ausstellungsergebnisse konnten sich sehen lassen: Bei den erwachsenen Züchtern gab es 10 mal "vorzüglich V97" und 14 mal "hervorragend hv96", die Jungzüchter erzielten 5 mal "vorzüglich V97" und 8 mal "hervorragend hv96".

Zum Züchterabend im Vereinsheim waren sehr viele Aussteller und Nachwuchszüchter gekommen. Vorsitzender Zant lobte vor allem seinen stellvertretenden Ausstellungsleiter und Zweiten Vorsitzenden Reinhard König für seine Arbeit. Neben der Preisrichterbestellung sorgte König auch für die hohe Tierzahlmeldung bei den Jugendlichen. Sein Dank galt aber auch allen Vereinsmitgliedern, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Schau fleißig halfen. Gedankt wurde auch den Pokalspendern.

Die Vorsitzenden Josef Zant und Reinhard König überreichten mit dem Stadtoberhaupt die Preise, Pokale und Plaketten. Die Landesverbandsprämie (LVP) erhielten bei den Erwachsenen Alfons Scharnagl für Sachsenenten blau-gelb sowie für Deutsche Zwerg-Wyandotten gold-weiß gesäumt und Melanie Zant für Stellerkröpfer gelb. Pokale erhielten Alfons Scharnagl für Sachsenenten blau-gelb, Willibald Schiffl für Amerikanische Leghorn weiß (Pokal der Stadt), Alfons Scharnagl auf Elsterkröpfer gelb, Karl Fischer auf Deutsche Schautauben gescheckt und Gerhard Lang auf Lachtauben elfenbeinfarbig.

Bei den Nachwuchszüchtern erhielt Lisa-Marie Schiener den Landesverbandsjugendpreis für Deutsche Zwerg-Wyandotten gelb. Einen Bezirksverbandsjugendpreis bekamen Yannik Dolles auf Zwerg Seidenhühner mit Bart schwarz und Lucas Scharnagl auf Höckergans grau braun. Jasmin Schiener erhielt den Kreisverbandsjugendpreis auf Streicherente silber-wildfarbig. Die Jugend-Pokale gingen an Leonie Scharnagl für Deutsche Wyandotten silber-schwarz gesäumt und Lucas Scharnagl für Hochbrutflugenten blau-gelb sowie für Lockentauben rot schimmel.

Geehrt wurden auch die Vereinsmeister. Bei den Erwachsenen sind dies: Wassergeflügel: Alfons Scharnagl mit 384 Punkten auf Sachsenenten blau-gelb. Er belegte auch Platz 2 mit 380 Punkten auf fränkische Landgänse blau. Den Titel auf Hühner gewann Gerhard Lang mit 569 Punkten auf Zwerg Seidenhühner mit Bart weiß knapp vor Willibald Schifft (568 Punkte) auf Amerikanische Leghorn weiß. Vereinsmeister auf Kropftauben wurde Alfons Scharnagl mit 571 Punkten 1.0 auf Elsterkröpfer vor Melanie Zant (571 Punkte) auf Stellerkröpfer gelb. Bei den Farben-Formentauben gewann Karl Fischer mit 575 Punkten auf Deutsche Schautauben vor Alexander Fischer (574 Punkte) ebenfalls auf Deutsche Schautauben. Den Titel auf Ziergeflügel gewann Gerhard Lang mit 378 Punkten auf verschiedene Rassen. Vereinsmeister bei der Jugend: Beim Wassergeflügel siegte Lucas Scharnagl mit 383 Punkten auf Höckergänse graubraun. Er belegte auch Platz zwei (382 Punkte) auf Hochbrutflugenten blau-gelb. In der Kategorie Hühner gewann mit 574 Punkten Lisa-Marie Schiener auf Zwerg-Wyandotten vor Leonie Scharnagl (571 Punkte) ebenfalls auf Deutsche Zwerg-Wyandotten. Bei den Farben- Formen- und Strukturtauben siegte mit 564 Punkten Nadine Rieß auf Startauben Silberschuppe schwarz vor Anna-Lena Rieß auf die gleiche Taubenrasse.

Auf dem Eröffnungsfoto: (von links) Paulus Mehler, Konrad Zant, Manfred Zandt, Karl Berr, Hannelore Bienlein-Holl, Franz Stahl, Vinzenz Rahn und Vereinsvorsitzender Josef Zant.
Lokalschau der Kleintierzüchter in Tirschenreuth.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.