17.10.2021 - 12:26 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

St. Peter Buchhandlung verschenkt Lesetüten

Die St. Peter Buchhandlung verschenkt Lesetüten an Schulanfänger. Im Bild: Geschäftsführer der Lebenshilfe Berthold Kellner (hinten), stellvertretende Leiterin der Buchhandlung Margot Konz (Mitte) und Mitarbeiterin Ina Döhler (vorn).
von Externer BeitragProfil

Die St.-Peter-Buchhandlung ließ sich etwas Neues im Einsatz für die Leseförderung einfallen: Eine Lesetüte für frisch gebackene Erstklässler, gefüllt unter anderem mit einem Erstlesebuch, einem lustigen Lesezeichen und einem Türhänger. Die Bücher, die sich speziell an Leseanfänger richten, werden von zwei Kinderbuchverlagen zur Verfügung gestellt, die für dieses Projekt Sonderausgaben haben drucken lassen.

Sicherlich erinnert sich das eine oder andere Schulkind in der zweiten Klasse noch daran, dass Lesenlernen gar nicht so einfach ist. Das ist auch die Idee hinter dieser Leseförderaktion, denn sehr schnell wird die Begeisterung von Erstklässlern gebremst, wenn sie merken, dass Lesenlernen ein mühsamer Prozess ist, wie es in einer Pressemitteilung der Buchhandlung heißt. "Eltern müssen ihr Kind bei dieser Aufgabe begleiten und unterstützen. Durch gemeinsames Vorlesen und Selbstlesen wird das Kind motiviert und ermutigt durch Geduld und Lob der Erwachsenen." Das Besondere an den Lesetüten ist die individuelle Gestaltung: Die jetzigen Zweitklässler fast aller Grundschulen des Landkreises Tirschenreuth haben nämlich am Ende des Schuljahres für die neuen Abc-Schützen Tütenrohlinge bemalt und beschrieben.

Jetzt verteilte Margot Konz, stellvertretende Leiterin der Buchhandlung, die gefüllten Lesetüten an die Kinder der neuen ersten Klassen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.