17.04.2019 - 11:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Stadtmeister verteidigen Titel

"Eine Veranstaltung bei Kaiserwetter" hieß die Überschrift zum Stadtlauf vor einem Jahr. Diesmal wären fast die Osterhasen, die jeder Teilnehmer bekam, erfroren. Trotzdem war die Beteiligung mit 134 Sportlern um zwei Starter größer.

Die Erstplatzierten aller Altersgruppen erhielten Pokale, die sie stolz vor dem Rathaus präsentierten.
von Autor HÄProfil

Sehr stark vertreten war wieder die Selbsthilfegruppe Behinderte und Nichtbehinderte, die in diesem Jahr mit 32 Mitgliedern an den Start ging. Mit 33 Startern kam die größte Gruppe diesmal wieder vom ATSV Tirschenreuth (Vorjahr: 25), der dafür einen extra großen Pokal in Empfang nehmen durfte.

Wolfgang Rahm, Vorsitzender der veranstaltenden Turngemeinschaft Tirschenreuth, stellte beim 21. Stadtlauf eine starke Beteiligung von Bambini und Schülern fest, denen das Wetter am wenigsten auszumachen schien: Sie wollten nur laufen, und das so schnell wie möglich. Die Jüngsten hatten eine 1300-Meter-Runde zu absolvieren. Die geforderte Distanz steigerte sich mit zunehmendem Alter bis auf drei Runden (ab weiblicher Jugend B) und vier Runden (ab männlicher Jugend B).

Routinierte Helfer

Die Teilnehmer kamen aber nicht nur aus Tirschenreuth, auch Läufer aus dem Landkreis und darüber hinaus waren vertreten. Bürgermeister Franz Stahl dankte der Turngemeinschaft für die Durchführung des Stadtlaufs, der inzwischen ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender ist. Die TG hat hier längst Routine. Allerdings bedarf es schon zahlreicher Helfer, die Hand in Hand arbeiten, damit dieses Highlight problemlos über die Bühne geht.

Tirschenreuther Wertung

Bei dieser sportlichen Veranstaltung werden alle Jahre auch die Stadtmeister ermittelt. In die Wertung kommen Läufer, die in Tirschenreuth wohnen oder einem Tirschenreuther Verein angehören. Mit Kerstin Weig-Faget (DAV Karlsbad) und Matthias Eckmeier (ATSV) konnten die beiden Vorjahrssieger ihre Titel verteidigen. Für sie gab es bei der Siegerehrung Pokale, überreicht von Bürgermeister Franz Stahl und Huberth Rosner, dem Sport- und Jugendbeauftragten der Kreisstadt. Zudem bekamen alle Teilnehmer Urkunden und Schoko-Osterhasen. Die Erstplatzierten erhielten jeweils Pokale, die Läufer auf den Plätzen zwei bis vier Sachpreise.

Den Stadtmeistern Kerstin Weig-Faget und Matthias Eckmeyer (mit Pokalen) gratulierten (von links) Sportbeauftragter Huberth Rosner, Bürgermeister Franz Stahl und TG-Vorsitzender Wolfgang Rahm.
Auszug aus der Siegerliste:

Bambini M: 1. Felix Eckmeyer (3:39,36 Min.), 2. Konstantin Vogl (3:48,68 Min.), beide ATSV. – Bambini W: 1. Anna Leiß (4:19,78 Min.), 2. Julia Lauterbach (4:20,35 Min.), beide ATSV. – Schüler D: 1. Ferdinand Vogl, TG (5:12,50 Min.), 2. Fabio Prause, SV Plößberg (5:21,85 Min.). – Schüler C: 1. Fabian Huber, SV Plößberg (4:44,02 Min.) und Julius Tretter, TG (4:44,02 Min.). – Schüler B: 1. Jonas Hecht, RSV Concordia Windischeschenbach (9:54,32 Min.), 2. Niclas Köstler, TG (10:26,13 Min.). – Schüler A: 1. Benjamin Schindler, DJK Weiden (8:38,73 Min.), 2. Simon Berr, DAV Karlsbad (13:02,44 Min.). – Schülerinnen D: 1. Anna Haberkorn, DJK Falkenberg (5:43,02 Min.), 2. Linda Storch, ATS Mitterteich (5:52,33 Min.). – Schülerinnen C: 1. Anna Müller, TV Bechtsrieth (5:06,50 Min.), 2. Luisa Köstler, TG (6:35,66 Min.). – Schülerinnen B: 1. Luna Rother, TV Bechtsrieth (10:05,36 Min.), 2. Mareike Preisinger, SV Plößberg (13:59,99 Min.). – Schülerinnen A: 1. Magdalena Müller, SV Plößberg (10:26,81 Min.), 2. Fabienne Künzl, DJK Falkenberg (11:15,86 Min.).

Männliche Jugend B: 1. Artjom Nagiba, ATSV (25:13,53 Min.). – Männliche Jugend A: 1. Viktor Milbauer, HC (29:56,21 Min. ). – Weibliche Jugend B: 1. Hanna Haubner, SV Plößberg (17:32,62 Min.), 2. Barbara Giehl, TV Bechtsrieth (19,17,76 Min. ). – Männer: 1. David Malzer, TG (Vize-Stadtmeister, 17:40,28Min.), 2. Jonas Storch (17:50,36 Min.). – Senioren M 30: 1. Christian Pooese, DAV Karlsbad (22:26,96 Min.), 2. Mathias Seitz, Athletic Friends (22:41,26 Min.). – Senioren M 35: 1. Rainer Hecht, RSV Concordia Windischeschenbach (18:36,03 Min.). – Senioren M 40: 1. und Stadtmeister Matthias Eckmeyer (17:36,38 Min.), 2. Thorsten Ziegler (20:48,05 Min.), beide ATSV. – Senioren M 45: 1. Stefan Heldwein, Stiftland-Gymnasium (19:56,01 Min.). – Senioren M 50: 1. Klaus Kastner, TV Thierstein. (20:12,33 Min.), 2. Wolfgang Wild, DJK Weiden (20:40.38 Min.). – Senioren M 55: 1. Jürgen Steiner, Hamm AG (19:08,22 Min.). – Senioren M 60: 1. Roman Milbauer, HC (25:39,62 Min.). – Frauen: 1. Julia Mark, DJK Weiden (15:50,24 Min.), 2. Veronika Zahn, ohne Verein (22:30,28 Min.). – Seniorinnen W 35: 1. Franziska Männl, TV Waldsassen (19:12,64 Min.) – Seniorinnen W 45: 1. Michaela Schönberger-Rother, TV Bechtsrieth (17:25,52 Min.), 2. und Stadtmeisterin Kerstin Weig-Faget (17:41,28 Min.).

Inklusion M: 1. Patrik Bitschkowsky (6:12,59 Min.), 2. Michael Zahn (6:45,61 Min.). – Inklusion W: 1. Jacqueline Erhardt (9:49,78 Min.), 2. Melissa Summerer (9:57,48 Min.).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.