21.02.2021 - 10:50 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

In Stadtpfarrkirche Tirschenreuth sechs neue Ministranten aufgenommen

Kaplan Daniel Fenk (rechts), Oberministrant Simon Mehler (hinten rechts) und Ministrant Felix Kohl (hinten links) hießen sechs neue Ministranten (erste und zweite Reihe) willkommen.
von Konrad RosnerProfil

Kaplan Daniel Fenk nahm vor kurzem sechs neue Ministranten in die Schar auf. Damit hat die Katholische Pfarrgemeinde Tirschenreuth aktuell insgesamt 50 Ministranten. Gemeinsam mit Oberministrant Simon Mehler und dem Kaplan sprachen Viktoria Blei, Florian Franz, Luis Mathes, Nico Fenzl, Vincent Ackermann und Moritz Konrad das Aufnahmegebet. Der Kaplan sagte zu den neuen Ministranten: "Ich wünsche euch, dass ihr die Freundschaft Jesu immer wieder spürt. Behaltet euch die Freude bei."

In seiner sehr kindgerechten und zugleich neugierig machenden Predigt stellte der Kaplan drei Fragen. Erstens: "Warum braucht man Ministranten?" Der Gottesdienst, so der Kaplan, sei von und für die Menschen. Deshalb brauche man auch Ministranten, "denn ihr sollt Gott dienen". Dabei dürften aber auch Fehler gemacht werden. Die zweite Frage lautete: "Was macht ein Ministrant?" Ministrant heiße, für Jesus da zu sein und ihm nachzufolgen, "Jesus zum Vorbild nehmen". Die dritte Frage in seiner Predigt lautete: "Warum wird man Ministrant?" Sicherlich ein Grund sei, zu spüren, dass Jesus etwas ganz Besonderes sei. Jesus meine es gut mit einem, "Jesus gibt mir die Kraft und unterstützt mich", betonte der Kaplan in seiner Predigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.