25.11.2020 - 14:03 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Sternsinger bringen Friedenslicht nach Tirschenreuth

Corona wirbelt alles durcheinander. Bei den Gottesdiensten in der Adventszeit will Tirschenreuths Stadtpfarrer Georg Flierl ein bisschen Normalität erhalten.

Stadtpfarrer Georg Flierl will am Heiligen Abend um 16 Uhr, sofern das Wetter mitspielt, eine Kindermette am Oberen Marktplatz abhalten.
von Konrad RosnerProfil

Corona hat auch die Pfarreien fest im Griff, dennoch ist man bestrebt, so viele Gottesdienste wie möglich durchzuführen. Dennoch, dies sagt auch Tirschenreuths Stadtpfarrer Georg Flierl, "während der Adventszeit gilt die normale Gottesdienstordnung" - sprich: Wie in den aktuellen Wochen bisher auch.

Eine besondere Rorate findet am Samstag vor dem vierten Advent, am 19. Dezember, statt. Um 6 Uhr beginnt in der Stadtpfarrkirche eine Rorate nur bei Kerzenlicht.

Gottesdienst für Familien

Als eine Besonderheit in diesem Jahr, an den jeweiligen vier Adventssonntagen und an den Weihnachtsfeiertagen, ist jeweils um 16.30 Uhr ein Gottesdienst vor allem für die Familien eingeplant. Am ersten Adventssonntag, 29. November, werden in diesem Gottesdienst auch die Adventskränze gesegnet.

Der zweite Familiengottesdienst am zweiten Advent hat das Thema Nikolaus zum Inhalt, am dritten Advent geht es um Gaudete (Freut euch, denn der Herr ist nah), und am vierten Advent werden die Sternsinger das Friedenslicht aus Bethlehem, das sie aus Regensburg abgeholt haben, mit in den Gottesdienst mitbringen.

Kindermette im Freien

Am Heiligen Abend ist um 16 Uhr eine Kindermette im Freien am Marktplatz geplant, sofern das Wetter mitspielt. Um 18.30 Uhr wird eine heilige Messe in der Stadtpfarrkirche gefeiert, und um 22 Uhr die Christmette. Eventuell, so der Stadtpfarrer, findet um 24 Uhr noch ein weiterer Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche statt. Natürlich sind bei allen Gottesdiensten die Abstands- und Hygienerichtlinien zu beachten. Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist eine Maske zu tragen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.