22.05.2018 - 14:26 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

"Stiftlandgriller" spenden für die Ambulante Palliativversorgung

Mit eine Spende in Höhe von 400 Euro unterstützen die "Stiftlandgriller" die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung für die Landkreise Neustadt/WN, Tirschenreuth und der Stadt Weiden (SAPV Waldnaab). Im Bild (von rechts): Thomas Haberkorn, 2.Vorsitzender der Stiftlandgriller, Sieglinde Meisl (SAPV), Karsten Heßing, Kassier der Stiftlandgriller, Dr.Margarete Pickert, Leitende Ärztin SAPV, Markus Brunner, Vorsitzender der Stiftlandgriller.

von Externer BeitragProfil

Direkt von den Oberpfalz-Medien wurden die Stiftlandgriller für das "Kaltwassergrillen" nominiert. Der Ursprungsgedanke der Stiftlandgriller, ein öffentliches „Event“ im Fischhofpark zu organisieren und dabei Spenden für den guten Zweck zu sammeln, ließ sich nicht so ohne weiteres umsetzen. Deshalb entschlossen sich die "Stiftlandgriller" selbst zu einer Spende und konnten an Dr. Margarete Pickert und Sieglinde Meisl von der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung für die Landkreise Neustadt/WN, Tirschenreuth und der Stadt Weiden (SAPV Waldnaab) 400 Euro überreichen. "Dort ist das Geld gut angelegt und wir unterstützen damit eine tolle Einrichtung in unserer Region", so Markus Brunner, Vorsitzender der Stiftlandgriller.
Auf der Homepage www.sapv-waldnaab.de finden sich Informationen über die Unterstützung und Begleitung von Menschen mit fortgeschrittenen unheilbaren Erkrankungen und deren Angehörigen.

„Die Vergänglichkeit unseres Lebens nehmen wir im Alltag nur selten wahr. Oft wird uns erst durch eine schwere Krankheit bewusst, dass unsere Lebenszeit begrenzt ist. Schreitet die Erkrankung fort, so können körperliche Beschwerden, wie Schmerzen oder Atemnot, aber auch die seelischen Belastungen, wie die Angst vor dem Sterben oder die Sorge um die Familie, zunehmen. In dieser Ausnahmesituation möchten wir mit einem erfahrenen Team aus Palliativmedizinern und Palliativpflegekräften zur Seite stehen. Wir machen Hausbesuche, lindern Beschwerden und unterstützen Sie und Ihre Angehörigen in Krisensituationen“, erklärte Margarete Pickert. Die Spende wird in Cremes und Pflegemittel investiert, kleine Dinge die das Leben erleichtern und nicht über die Kassen abgerechnet werden können.

Bereits letztes Wochenende unterstützten sie das Team der Lebenshilfe Tirschenreuth beim 10. Inklusionslauf in Mitterteich auf ausdrücklichen Wunsch der Veranstalter und servierten den Gästen besondere Grillspezialitäten wie eine selbst kreierte Vereinsbratwurst oder einen „Bayernburger“ hinter dem sich eine gegrillte Scheibe Leberkas mit Preiselbeer-Meerrettich, Salat, Gurke und Zwiebeln verbarg. Alles regional und saisonal und durch ansässige kleine Metzger, Bäcker und Lieferanten unterstützt, bzw. hergestellt. Aus der Region und für die Region, so die Vereinsverantwortlichen Brunner, Haberkorn und Heßing. Das Stiftland hat sehr viel zu bieten, auch kulinarisch, das wollen wir den Menschen näher bringen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.