19.04.2020 - 14:16 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Stoffmasken statt modische Hemden

Die Tirschenreuther Firma Hatico stellt normalerweise Oberbekleidung für Herren her. Da Hemden in Zeiten von Corona nicht sehr gefragt sind, wurde kurzerhand eine Nähstraße eingerichtet. Aber nicht, um Oberteile zu produzieren.

Die Geschäftsführer der Hatico Mode GmbH Stephanie Supguth und Joseph Reiter. Sie tragen die in Tirschenreuth genähten Stoffmasken.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Eigentlich stellt das Unternehmen Hatico Herrenhemden her. Doch in der Coronakrise reagierte der Textilfabrikant und richtete kurzerhand eine Nähstraße für Behelfsmasken in der Tirschenreuther Firma ein, informiert Geschäftsführer Joseph Reiter. Dort sei eigentlich nur die Musternäherei für Prototypen angesiedelt; die Produktion der Hemden laufe in Osteuropa, erklärt Reiter. Am 6. April sei die Maskenproduktion an den Start gegangen. Am Freitag endete dann die Näherei – zumindest in Tirschenreuth. Zwei Wochen seien dort acht Frauen damit beschäftigt gewesen, rund 3000 Stoffmasken zu produzieren. Drei der Frauen, sagt Reiter, arbeiten in Tirschenreuth als Näherinnen von Prototypen-Hemden. Die anderen fünf Damen würden in der Firma normalerweise Verwaltungsaufgaben übernehmen. Doch auch sie hätten vor rund 15 Jahren einmal nähen gelernt, berichtet Reiter. "Wenn man sich das Nähen einmal angeeignet hat, verlernt man es nicht", so der Geschäftsführer.

Spezieller Stoff

Die Masken seien aus einem speziellen Funktionsstoff gefertigt. Das Material sei ursprünglich für ein Hemd entwickelt worden. Nun finde der atmungsaktive und schnell trocknende Stoff in den Behelfsmasken seinen Einsatz. Wegen seiner Eigenschaften sei das Gewebe besonders hygienisch und so ideal als Maskenstoff geeignet, erläutert der Geschäftsführer.

Die besondere Nähstraße der Firma Hatico. Hier produzierten acht Frauen in zwei Wochen rund 3000 Stoffmasken.

Werksverkauf geplant

Verkauft würden die Masken derzeit etwa an regionale Firmen "mit akutem Bedarf". Jedoch sei bereits weitere Ware von den osteuropäischen Produzenten der Firma geordert. In der nächsten Zeit, sagt Reiter, rechnet er mit einer wöchentlichen Lieferung von mehr als 10.000 Stück. Und für Privatpersonen, die Masken erwerben möchten, solle es diese demnächst im Werksverkauf der Firma zu kaufen geben.

Die Stoffmasken der Firma Hatico. Sie stellt eigentlich Hemden, unter anderem der Kollektionslinie "Pure", her.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.