16.04.2019 - 14:25 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

TSC-Nachwuchs beim Tachov-Cup am Start

Mit Leonie Härtl setzt sich die jüngste TSC- Schwimmerin gegen starke Konkurrenz durch.

Die TSC-Nachwuchsschwimmer vor dem Schwimmzentrum in Tachov (hinten von links): Milena Franz, Helena Bergmann, Caniela Codlova und Sophie Härtl sowie (vorne) Leonie Härtl, Dominika Codlova und Vanessa Makariusova.
von Autor RBGProfil

Schon seit einigen Jahren bestehen zwischen dem Tirschenreuther Schwimm-Club und dem PK Tachov freundschaftliche Beziehungen. Zum 27. Tachov-Cup reisten die Kreisstädter mit einer siebenköpfigen Nachwuchsmannschaft in die tschechische Nachbarstadt. TSC-Vorsitzender Hubert Brech hatte mit seinen beiden Asssistenztrainerinnen Olga Codlova und Jana Makariusova zugleich ein perfektes Dolmetscher-Duo an Bord, so dass eine reibungslose Verständigung sicher gestellt war. Der Wettkampf im Tachauer Schwimmzentrum zeichnet sich alljährlich durch ein ausgezeichnetes Niveau vor allem bei den jüngeren Jahrgängen aus, so dass die TSC-Delegation von Anfang an keinen leichten Stand hatte. Überraschend: Mit der Jüngsten im Team, der erst siebenjährigen Leonie Härtl, stellten die Kreisstädter über je 50m Brust und Freistil (1:07,00 und 1:00,75) sogar eine Zweifach-Siegerin in ihrer Altersklasse. Ebenfalls den Sprung aufs Siegerpodest schaffte die drei Jahre jüngere Vanessa Makariusova mit 0:49,80 über 50m Brust. Ein Wiedersehen ist schon fest eingeplant, wenn die Tachauer Schwimmer beim Tirschenreuther Frühlingsschwimmfest Ende April in der Kreisstadt erwartet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.