28.02.2021 - 10:32 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

VdK-Kreisverband Tirschenreuth: Wechsel an der Spitze

Seit 74 Jahren vertritt der Sozialverband VdK im Landkreis Tirschenreuth die Interessen seiner Mitglieder. 37 Jahre davon hatte Harald Gresik als Geschäftsführer die Fäden in der Hand. Nun steht ein Wechsel bevor.

Kreisgeschäftsführer Harald Gresik geht in den Ruhestand.
von Externer BeitragProfil

Der Kreisverband Tirschenreuth-Kemnath des Sozialverbandes VdK hat seit dem Jahreswechsel über 6000 Mitglieder. Die Mitgliederzahl steigt laut Mitteilung der Organisation seit Jahren konstant. Kreisgeschäftsführer Harald Gresik sieht dies als Beleg, "dass sich die Menschen beim VdK in Fragen der komplexen Sozialgesetzgebung gut beraten und vertreten fühlen."

Im vergangenen Jahr hat der Kreisverband 6332 Beratungen im gesamten Sozialrecht durchgeführt, 754 Anträge gestellt, 265 Widersprüche und 115 Klagen erhoben. Der Schwerpunkt der Verfahren liegt im Schwerbehinderten- und Rentenrecht. Erhöhter Beratungsbedarf zeige sich auch in Fragen der Pflegeversicherung, Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II. Insgesamt seien durch den VdK 808.207,10 Euro an Nachzahlungen für die Mitglieder im Kreisverband erstritten worden, zieht der Kreisverband eine erfolgreiche Bilanz.

Das Jahr 2021 bringt personelle Veränderungen mit sich, wie der VdK mitteilt: Ab April 2021 folgt Thomas Stöckl als neuer Kreisgeschäftsführer seinem langjährigen Vorgänger Harald Gresik nach, der in den Ruhestand geht.

2017 blickte der Kreisverband auf sein 70-jähriges Wirken zurück

Thomas Stöckl wird neuer VdK-Kreisgeschäftsführer.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.