15.10.2021 - 17:34 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Zehn BRK-Kräfte absolvieren Grundlehrgang Betreuungsdienst

BRK-Ausbilder und Fachdienstleiter Ralf Arnold (Vierter von rechts) mit den zehn ehrenamtlichen Rotkreuzlern, die den Grundlehrgang Betreuungsdienst im BRK-Kreisverband Tirschenreuth absolviert haben.
von Externer BeitragProfil

Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands habe wieder einmal gezeigt, wie schnell die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in unkalkulierbarer Form gefordert sein können - das betont der BRK-Kreisverband in einer Pressemitteilung. Neben dem allbekannten Schwerpunkt im Sanitätsdienst seien aber häufig auch Betreuungseinsätze gefragt, etwa bei Unwetterkatastrophen oder bei Evakuierungen, wenn beispielsweise hunderte Menschen aufgrund einer Weltkriegsbombe die Nacht in einer Turnhalle verbringen müssen. Um darauf vorbereitet zu sein, gehört der Grundlehrgang Betreuungsdienst zur Helfergrundausbildung im BRK. Diesen haben jetzt wieder zehn ehrenamtliche Mitglieder des Kreisverbandes Tirschenreuth erfolgreich absolviert.

Fachdienstleiter Ralf Arnold führte den Lehrgang mit insgesamt 16 Unterrichtseinheiten von je 45 Minuten durch. Zu Beginn wurden die Einsatzanlässe sowie der Aufbau und die Strukturen des BRK-Betreuungsdienstes erläutert. Weiter standen der Betrieb von Verpflegungsausgabestellen, die Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs und die Grundlagen zur Registrierung von Personen auf der Agenda. Ebenso wurden die Durchführung von Betreuungsmaßnahmen und das Mitwirken bei Unterbringungsmaßnahmen vermittelt, aber auch die psychische Belastung im Einsatz wurde thematisiert.

Nico Bodner (Bereitschaft Armesberg), Andreas Lang (Mitterteich), Jonas Ernstberger, Karsten Friedrich, Viktoria Seiler, Verena Völkl (alle Waldsassen), Alois Eholzer, Heidemarie Eholzer, Julia Mark (alle Wiesau) und Ramona Stingl (Jugendrotkreuz Waldsassen) haben ein Wochenende in ihre Ausbildung investiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.