21.10.2019 - 14:09 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ziergeflügel lockt Besucher

Mit großem Engagement betreiben die Geflügelzüchter ihr Hobby. Was sie sich wünschen, wäre natürlich ein größeres Interesse der Öffentlichkeit.

Kreisvorsitzender Karl Weiß (Mitte) präsentierte bei der Herbsttagung der Geflügelzüchter die neue Landesverbandsprämie. Mit im Bild der Vorsitzende des Tirschenreuther Kleintierzuchtvereins Josef Zant (links) und Bezirksvorsitzender Willibald Roauer.
von Autor HÄProfil

In den Räumen der Kleintierzüchter der Kreisstadt fand vor kurzem die Herbstarbeitstagung des Kreisverbandes Tirschenreuth für Geflügel statt. Als Gastgeber begrüßte Vorsitzender Josef Zant die Abordnungen der Vereine des Kreises und ihren Vorsitzenden Karl Weiß.

In seinem Grußwort war Bürgermeister Franz Stahl erstaunt über die Vielseitigkeit der Kleintierzüchter und ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Tiere. Die Zuchtergebnisse bei den Ausstellungen verfolgt Stahl mit großem Interesse. Nach der Verlesung des letzten Protokolls durch die Schriftführerin Magdalene Schiener übernahm Vorsitzender Karl Weiß das Wort. Mit Bedauern stellte er fest, dass das geplante Bezirksjugend-Zeltlager, wo man sich anschließen wollte, wegen zu geringem Interesse abgesagt wurde.

Anschließend kam Weiß auf einige wichtige Themen aus der Bezirksausschusssitzung zu sprechen. Silberne Bundesnadeln würden bei einer Kreisversammlung, Goldene Bundesnadeln bei einer Bezirksversammlung vergeben. Je 500 Mitglieder gebe es einmal die Bundesnadel in Gold, je 200 Mitglieder einmal die Bundesnadel in Silber. Derzeit hätte der Kreisverband bei 957 Mitgliedern auf 1,9 goldene und 4,49 silberne Anspruch. Das Problem sei, dass der Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) die Vergaberegularien gelockert hätte. Diese Regularien seien im Internet auf der Seite des Landesverbandes einzusehen.

Die Bezirksschau 2019 findet am 2.und 3. November in Pfrentsch statt, im kommenden Jahr am 21. und 22. November in Maxhütte. Die weiteren Termine: 13. und 14. November 2021 wieder in Pfrentsch, im Jahre 2022 gibt es noch keinen Bewerber, vielleicht der KTZV Plößberg und am 18. und 19. November 2023 wieder in Pfrentsch.

Ausstellungstermine der Lokalschauen können an BVB-Vorsitzenden Willibald Roauer übermittelt werden. In der Diskussion wurde kritisiert, dass Termine "von oben" festgesetzt würden. Dadurch könnte es zu Terminprobleme bei den Lokalschauen kommen. Die Termine der Kreisschauen: 9. bis 10. November in Friedenfels, 14. bis 15. November 2020 in Mitterteich, 18. und 19. Dezember 2021 in Waldsassen und 2022 vielleicht in Plößberg.

Mit einem umfangreichen und interessanten Bericht wartete dann Thomas Gühl, der Zuchtwart für Tauben auf. Unter anderem stellte er einen neuen Dreifach-Impfstoff für Tauben vor. Die Einzelheiten mit den entsprechenden Fachausdrücken sind im Internet unter VDT-online.de nachzulesen. Gühl schnitt auch das durchaus heikle Thema "Inzucht in der Zucht" an und empfahl das Buch von Robert Simon. Den Bericht von Gerhard Lang, dem Zuchtwart für Kleingeflügel trug Thomas Gühl. "Mit Ziergeflügel gewinnt jede Ausstellung an Beliebtheit", konstatierte Lang. Großes Ziel bleibe, mehr Besucher für die Ausstellungen zu gewinnen. Zur Info: Die bayerische Ziergeflügelschau findet am 18. und 19. Januar 2020 in Wittenbach statt. Einen ausführlichen Bericht brachte dann auch der Kreisjugendleiter Stefan Weiß. Die wichtigsten Personen für einen Vereins ist - wie überall - der Nachwuchs.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.