26.07.2018 - 11:27 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Zweites Benefiz-Schafkopf-Turnier mit neuem Rekord

"Vierzack"-Mitglied Franz Schuller gewinnt den Schafkopf. Er unterstützt mit der ergatterten Summe drei Einrichtungen.

Beim zweiten Benefiz-Schafkopf der Schafkopffreunde kam eine neue Rekordsumme von 1500 Euro zusammen. Franz Schuller vom „Vierzack“ gewann mit 144 Punkten. Er bedenkt drei Vereine mit seinem Gewinn.
von Autor HÄProfil

"Der Vierzack", wie sich die vier Schafkopffreunde nennen, lud am Samstag zum Benefiz-Schafkopf in Tirschenreuth ein. Traditionell wurden auch heuer 20 Ehrengäste benannt - gespielt wurden zwei Listen nach den bayerischen Schafkopf-Regeln.

Markus Lange meinte: "Es ist überwältigend, was so ein kleiner Kreis an Menschen alles bewegen kann". Die Spender füllten den Pokal mit einer Rekordsumme von 1500 Euro. Die Summe wird einem sozialen Zweck gespendet, den der Sieger des Turniers bestimmt. In diesem Jahr ließ sich ein Mitglied des "Vierzacks" als Sieger küren. Franz Schuller holte den Pokal und die Spendensumme mit einem Punkteergebnis von 144. Schuller entschied sich, die Summe in drei gleiche Teile zu splitten: Jeweils 500 Euro gehen an das SOS-Kinderdorf in Immenreuth, das Jugendhilfehaus Elisabeth in Windischeschenbach und die Petö-Einrichtung in Erbendorf.

Hobby-Grillmeister Sebastian Ernst versorgte die Gesellschaft mit Chili-Fleischbällchen, vegetarischen Spießen und diversem Gegrillten. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, trübte es die gute Laune der Schafkopf-Spieler nicht. Unterm Pavillon wurde einfach etwas enger zusammengerückt. Dank gilt allen Teilnehmern, Spendern und Unterstützern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.