20.03.2020 - 10:29 Uhr
TrabitzOberpfalz

"Hausbesetzer" am Grünbachufer

Langsam erwacht die Natur aus dem Winterschlaf – genauso wie dieses Eichhörnchen.

Wer spitzt denn da aus seinem Häuschen?
von Bernhard PiegsaProfil

Was ist denn das für ein komischer Vogel? Den Winter über hatte das Eichkätzchen seinen Hunger mit Nüssen und Körnern aus dem Vogelfutterspender in einem Trabitzer Vorgarten gestillt – zur Freude der Hausbewohner, die dem possierlichen Nager diesen kleinen Mundraub von Herzen gönnten. Nun hat Freund Ratatösk, auch ohne die Notstandsverordnungen der Regierung abzuwarten, einfach mal ein Vogelhäuschen am Grünbachufer als sturmfreie und regensichere Bude beschlagnahmt und lässt sich nach getaner Ausräumarbeit das Köpfchen von der noch fahlen Vorfrühlingssonne bescheinen. Ob der Platz auch für eine ganze Eichhörnchenfamilie reichen wird? Aber das muss der geschmeidige Turner halt selbst ausprobieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.