22.05.2020 - 12:06 Uhr
TrabitzOberpfalz

Hecken und Gräben im Blick

Flurbereinigung, Bekanntgaben und Bauanträge: Auf der Tagesordnung des Trabitzer Gemeinderats standen zahlreiche Tagesordnungspunkte.

von Bernhard PiegsaProfil

Ihr Augenmerk will die Gemeinde Trabitz in den nächsten Jahren auf die planmäßige Pflege der Flurbereinigungsgräben und der im Zuge der Feldflurbereinigung gepflanzten Hecken richten. Auf Anfrage von Lukas Deubzer (CSU) kündigte Bürgermeisterin Carmen Pepiuk in der konstituierenden Ratssitzung die Bildung eines Gemeinderats-Arbeitskreises an, der sich in Zusammenarbeit mit den Dorfgemeinschaften um die Umsetzung des bereits vorliegenden Pflegekonzepts kümmern soll.

„Für die Einzelheiten soll ein Prioritätenplan unter Beachtung aller Rechtsvorschriften ausgearbeitet werden, in Ortsversammlungen sollen die Bürger zur Mitarbeit eingeladen werden“, ergänzte Pepiuk. Prüfen lässt die Gemeinde außerdem, ob die im Begrünungsplan vorgesehene Eingrünung des Solarparks „Gleichwiesen“ ordnungsgemäß gepflanzt wurde. Zu besetzen waren ferner die drei Gemeinderatsausschüsse (siehe Kasten) und verschiedene weitere Ämter. Zur Jugendbeauftragten wurde Anna Laugensteiner (Freie Wähler Weihersberg-Zessau/FWWZ) berufen, Stellvertreter sind Andreas Walter (Freie Wähler Trabitz) und Josef Kroher (CSU).

Das Amt der Seniorenbeauftragten, die kein Gemeinderatsmitglied sein muss, übernimmt die Vorsitzende des Katholischen Landvolks Rita Hey, in den Leitungskreis des Vereins „Generationen Hand in Hand“ (GeHiH) entsendet der Gemeinderat Eva Mayrhofer-Dötsch (FWWZ). Bürgermeisterin Carmen Pepiuk vertritt die Gemeinde in den Schulverbänden Pressath und „Am Rauhen Kulm“ sowie in der Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft Pressath, der außerdem Lukas Deubzer und Anna Laugensteiner angehören werden.

Das gemeindliche Einvernehmen erteilte der Gemeinderat folgenden Vorhaben: Verlegung eines Stromkabels unter der Kreisstraße NEW 12 zwischen dem Bauwagen der „Westside“-Gruppe und einem Anwesen in Pichlberg; Bauantrag für ein Einfamilienhaus mit Nebengebäude auf Flurnummer Weihersberg 19; Bauantrag zum barrierefreien Wohnraumumbau auf Flurnummer Weihersberg 49; unbefristete Verlängerung des Wasserrechts für eine Weiheranlage bei Hub auf Flurnummer Preißach 859/1; Tekturplanänderung für den Neubau eines Bürogebäudes mit zwei Wohnungen auf Flurnummer Preißach 526.

Folgende Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Aprilsitzung werden öffentlich bekanntgegeben: Neubau Kindergarten Trabitz – Vergabe der Funktionalausschreibung an Firma Wilhelm Bauer in Erbendorf; Umbau und Sanierung Meierhof – Nachtrag zum Auftrag an Garten- und Landschaftsbau Punzmann in Windischeschenbach; Breitbandnetzausbau – Wechsel in die Förderung gemäß der neuen bayerischen Gigabitrichtlinie.

Info:

Die Gemeinderatsausschüsse

Der Gemeinderat Trabitz bildete die folgenden beratenden Ausschüsse:

Bau- und Grundstücksausschuss: Lukas Deubzer, Franz Groß (beide CSU); Bernhard Dötsch, Liane Scharf (beide Freie Wähler Weihersberg-Zessau/FWWZ); Barbara Heser (Freie Wähler Trabitz/FWT).

Finanzausschuss: Konrad Bauer, Josef Marzi (beide CSU); Eva Mayrhofer-Dötsch (FWWZ); Andreas Walter (FWT). (bjp)

Rechnungsprüfungsausschuss: Josef Kroher (CSU), Anna Laugensteiner (FWWZ), Konrad Dippel (FWT).

Der Rechnungsprüfungsausschuss wählt seinen Vorsitzenden selbst, die beiden anderen Ausschüsse werden von Bürgermeisterin Carmen Pepiuk geleitet.

Info:

Wieder Amtsstunden

Ab Dienstag, 26. Mai, ist die Gemeindekanzlei wieder dienstags von 16 bis 18 Uhr zu den Amtsstunden der Gemeindeverwaltung geöffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.