25.07.2018 - 10:13 Uhr
TrabitzOberpfalz

Mopsfideler „narrischer Haufen“

Auf den Hund gekommen ist er in den 15 Jahren seit seiner Gründung nicht: der „Allgemeine Rassehundzüchter- und –liebhaberverein Oberpfalz“ (ARZLV).

Auch auf größeren Musik-Events vermag Nachwuchssängerin Franziska Buß zu überzeugen. Doch beim Sommerfest des Hundefreundevereins ARZLV, in dem ihre Eltern aktiv mitarbeiten und der sogar "Gold" auf sie herabregnen lässt, fühlte sich die 17-Jährige besonders wohl.
von Bernhard PiegsaProfil

(bjp) Entsprechend mopsfidel war die Stimmung beim Sommerfest in Trabitz, zu dem sich rund 60 Gäste, darunter auch etliche Freunde ohne „Mitgliedsbuch“, eingefunden hatten. Wie in jedem Jahr hatten Vorsitzender Peter Jahn und seine Familie mit viel Mühe ihren Garten anheimelnd und behaglich hergerichtet, viele Mitglieder bereicherten das Buffet um köstlichen Kuchen und schmackhafte Salate. Dazu betätigte sich Hans-Werner Strehl aus Kastl wieder als versierter „Obergrillmeister“, und auch Futter, Wasser und Leckerli für die vierbeinigen Freunde fehlten nicht. „Wir haben ja so einen Ruf als ein etwas ‚narrischer Haufen‘, aber bei uns geht es fröhlich und zwanglos zu, und natürlich verbindet uns das gemeinsame Interesse an Hunden“, beschreibt Peter Jahn das Erfolgsrezept des Vereins, der zurzeit 95 Mitglieder zählt.

Nicht zuletzt hat sich herumgesprochen, dass der ARZLV sogar eine eigene „Hofsängerin“ hat: Franziska Buß unterhielt das Festpublikum mit professionell interpretierten Schlagern von Andrea Berg und Helene Fischer. Die 17-jährige Neuenmarkterin, deren Eltern Gitta Sonntag-Buß und Stefan Buß als Tibet-Terrier-Züchter zu den aktivsten ARZLV-Mitgliedern zählen, ist rund um den Kulm keine Unbekannte mehr: Sogar bei der Bayreuther Landesgartenschau und beim Sommernachtsfest auf dem BAT-Gelände in der Wagner-Stadt hatte sie bewiesen, dass es ihr an Talent und Souveränität auch für größere Gesangsauftritte nicht mangelt. Im vergangenen Jahr setzte die angehende Kinderkrankenschwester musikalische Glanzlichter beim Schlachtschüsselessen des Trabitzer Spielvereinigungs-Förderkreises (wir berichteten).

Nach der Sommerferienpause treffen sich die Hundefreunde wieder am 21. September zum Kegeln im Waldecker Gasthof Goldener Engel und am 20. Oktober zum Kirchweihessen im Kötzersdorfer Gasthof Busch. Ebenfalls in Kötzersdorf schmiedet der Verein beim Monatstreffen am 16. November seine Pläne für 2019 und stimmt sich am 8. Dezember auf die Advents- und Weihnachtszeit ein.

INTERNETa

www.arzlv.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp