19.04.2020 - 12:13 Uhr
TrabitzOberpfalz

Nachfrage bei Trabitzer Einkaufsservice gering

Auf die familiären und freundschaftlichen Netzwerke ist ebenso Verlass wie auf den Bürgersinn der Trabitzer: 20 ehrenamtliche Helfer meldeten sich für den Einkaufsservice der Gemeinde. Bisher hat aber nur ein Bürger das Angebot angenommen.

Die Grüngutcontainer in Trabitz sind für "Biomasseexporte" aus dem Nachbarlandkreis nicht zugelassen.
von Bernhard PiegsaProfil

„Hilfebedürftige können sich bei uns offenbar in aller Regel noch auf Angehörige oder Freunde verlassen“, hielt Bürgermeisterin Carmen Pepiuk in der April-Gemeinderatssitzung im Meierhof-Seminarraum fest. Trotzdem gibt es den Einkaufsservice der Gemeinde weiterhin (siehe Infokasten).

Mit einem Präsentkorb und einer Urkunde verabschiedete die „Gemeindechefin“ zudem sechs Gemeinderatsmitglieder, die zum 30. April aus diesem Amt scheiden werden: Hans Deubzer, Gerhard Egerer, Hans Hey, Albert Lober, Bernhard Piegsa und Werner Rupprecht. „Wir haben in fairer Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren viel erreicht, und dazu habt ihr maßgeblich beigetragen“, bilanzierte Pepiuk. Im Übrigen blieb dem „alten“ Gemeinderat in seiner letzten Sitzung nur wenig zu tun: Gegen die Bebauungs- und Flächennutzungsplanänderungen für das Pressather Gewerbegebiet West (Bereich PEZ/OBI) wurde kein Einwand erhoben, zumal Belange der Gemeinde Trabitz nicht berührt werden. Unproblematisch war auch ein Antrag auf Anschluss eines Preißacher Grundstücks an das kommunale Wasser- und Abwassernetz.

Aus gegebenem Anlass wies Bürgermeisterin Pepiuk darauf hin, dass die Grüngutcontainer im Gemeindegebiet nur von Einwohnern der Gemeinde Trabitz benutzt werden dürfen. Wenn Gemeindeverwaltungen im Kreis Tirschenreuth, wo es ein vergleichbares Containersystem nicht gebe, ihre Bürger allen Ernstes ermunterten, ihr Grüngut im Nachbarlandkreis zu entsorgen, so sei dies rechtswidrig und schütze die Personen, die diesem zweifelhaften Ratschlag folgten, im Falle des Ertapptwerdens nicht vor einem Bußgeld. Weiterhin nicht erlaubt sei auch die Ablagerung von Schutt, Grüngut und sonstigem Unrat am Grünbachufer entlang der Heindlweiher-Siedlung, bekräftigte Pepiuk.

Bekanntgegeben wurden folgende nichtöffentliche Beschlüsse aus den Sitzungen vom 14. Januar und 11. Februar 2020: Neubau Kindergarten – Vergabe der Fachplanungen Heizung/Lüftung/Sanitär und Elektro an Planungsbüro Wloka in Weiden, Vergabe Sicherheits- und Gesundheitskoordination an Planungsbüro Kraus in Windischeschenbach (Beschlüsse vom 14. Januar); Baugebiet Kirschbaumacker/Erschließung – Vergabe an Firma Markgraf in Weiden; Alte Säge Trabitz/Schreinerarbeiten Fußboden – Vergabe an Parkett Schwab in Waldthurn; Pauluskirche Trabitz/Zuschussantrag der evangelischen Kirchengemeinde Neustadt am Kulm – Gemeinde beteiligt sich mit 50 Prozent am Anschaffungspreis für neue Glockenmotoren.

Info:

Einkaufshilfen weiterhin verfügbar

Die Gemeinde Trabitz hat einen Einkaufsservice für Senioren und erkrankte Personen organisiert. Dieser ist montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr unter Telefon 0152/56884537 für Einkäufe bis 40 Euro erreichbar. Es wird gebeten, die Liste der benötigten Waren durchzugeben.

Die Gemeinschaft „Generationen Hand in Hand e. V.“ (GeHiH) bietet in Kooperation mit der Stadt Pressath, dem Burschenverein Pressath, der Jungen Union Pressath sowie der Nachbarschaftshilfe Pressath ebenfalls einen kostenlosen Einkaufsservice für ältere, kranke oder von häuslicher „Quarantäne“ betroffene Menschen in Pressath, Schwarzenbach und Trabitz an. Auch Aufträge für Apotheken- und Postgänge werden entgegengenommen. Erreichbar ist der Einkaufsservice unter Telefon 0160/5104405, Ansprechpartner sind außerdem Elisabeth Gottsche unter Telefon 09645/9178213 und Jochen Sertl unter Telefon 09644/1845. Anfragen werden auch per E-Mail info[at]gehih[dot]de entgegengenommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.