29.12.2019 - 15:29 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtOberpfalz

Hans Zintl seit 70 Jahren stimmgewaltiger Erster Tenor

Gesangverein Traßlberg ehrt im 95. Jahr seines Bestehens bei der Jahresabschlussveranstaltung einige Aktive für ihre Treue. Ernst Grabinger ist seit 60 Jahren dabei.

Ehrungsabend beim Gesangverein Traßlberg (von links): Zweiter Bürgermeister Hermann Böhm, Landrat Richard Reisinger, Hans Zintl (70 Jahre Mitglied), Vorsitzender Richard Neudecker, Johann Flierl (40), Adolf Gassner (Vorsitzender der Sängergruppe Amberg), Ernst Grabinger (60), Ludwig Donhauser (40) und Wolfgang Kusikowski (25).
von uscProfil

Ein sehr seltenes Jubiläum galt es im Gesangverein Traßlberg zu feiern. Bei der Jahresabschlussveranstaltung zeichnete Vorsitzender Richard Neudecker Hans Zintl aus, der seit 1949 Mitglied ist. Der Chor besteht seit 95 Jahren. "Wir sind noch rüstig, aktiv und lebendig", führte er aus.

Zintl trat dem Verein nach der Wiedergründung nach dem Krieg 1949 bei, singt im Ersten Tenor. Er war für den Chor auch Fahnenträger und Gewinner des Sängerpokals. Mit Ernst Grabinger ehrte Neudecker nicht nur ein seit 60 Jahren aktives Chormitglied, sondern auch einen Helfer bei Konzerten und Festen. Seit 40 Jahren gehört Ludwig Donhauser dem Verein an, seit seinem 14. Lebensjahr singt er im Chor, anfangs im Kinderchor, dann 40 Jahre im Kirchenchor und seit 1979 im Gesangverein Traßlberg. 2018 ehrte ihn der Fränkische Sängerbund für 65 Jahre Singen im Chor. Sein 40. Sängerjubiläum feierte Johann Flierl, eine Stütze im Ersten Bass. Für die ganz tiefen Töne sorgt Wolfgang Kusikowski. Bevor er sich vor 25 Jahren dem Traßlberger Chor anschloss, sang er bei der Amberger Liedertafel.

Die Ehrung fördernder Mitglieder wird nachgeholt, da Josef Lotter (50 Jahre) und Wolfgang Graml (25 Jahre) an der Feierstunde in Altmannshof nicht teilnehmen konnten. Dank galt Chorleiterin Saskia Krügelstein, die für ihr engagiertes Wirken ein Präsent erhielt.

Landrat Richard Reisinger versicherte: "Ich mag Chöre sehr gern." Er schätze den dort herrschenden Geist des Miteinanders. Laut Bürgermeister Hermann Böhm umrahme der Gesangverein im Laufe des Jahres manche Veranstaltung. Mit der Bemerkung: "Bei Euch ist jeder Euro gut angelegt", übergab er in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Roger Hoffmann eine Spende. Adolf Gaßner , der den Jubilaren als Vorsitzender des Sängergruppe Amberg dankte, bedauerte den schleichenden Mitgliederverlust in Männerchören.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.