12.11.2019 - 17:12 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtOberpfalz

Kameradschaftsabend der Traßlberger Feuerwehr

"Ad multos Annos, auf viele Jahre." Mit diesem Satz drückte Pfarrer Dominik Mitterer der Feuerwehr Traßlberg seine Segenswünsche für das Jubiläum im kommenden Jahr aus. Dann folgte ein Abend der Kameradschaft und Ehrungen.

Einmal im Jahr ehrt die Freiwillige Feuerwehr Traßlberg ihre Mitglieder für Leistungsabzeichen, Jugendauszeichnungen, aber auch für Treue zum Verein, sowohl als aktives, wie auch als passives Mitglied.
von Christian LinglProfil

Nicht nur das Jubelfest zum 125-jährigen Bestehen rückt immer näher, beim Kameradschaftsabend werden Mitglieder für – in Summe 450 Jahre Mitgliedschaft – geehrt. Der Kameradschaftsabend ist auch immer der Abend, an dem die Leistungen, die die Feuerwehrkameraden im abgelaufenen Jahr erbracht haben, gewürdigt werden. In Vertretung von Kreisbrandrat Fredi Weiß durfte Kreisbrandmeister Jürgen Schloß Leistungsabzeichen sowie verschiedene Auszeichnungen für die Jugend verleihen.

Die Traßlberger Feuerwehr verfügt über eine starke Jugendgruppe. Am Kameradschaftsabend wurden zahlreiche Jugendliche mit Jugendflamme und Wissenstest in verschiedenen Stufen ausgezeichnet.

Auf die starke Jugendgruppe, die derzeit in Traßlberg aktiv ist, ist man im Ort besonders Stolz. Im nächsten Jahr wird im Zuge des Jubiläums der Feuerwehr Kreis-Jugendcup in Traßlberg ausgetragen. Dazu werden etwa 250 Jugendliche erwartet, ließ Vorsitzender Christian Beck wissen. Ebenfalls informierte er die Versammlung, dass das Fest nicht wie geplant auf dem ehemaligen Hupfer-Anwesen stattfinden kann. Aufgrund Sicherheitsüberlegungen musste der Festplatz auf eine Wiese im Gemeindezentrum verlegt werden. Hierfür dankte Beck den Eigentümern, der Familie Geitner, die dies ermöglichten.

"Heute in einem halben Jahr treffen wir uns bereits zum Zeltaufbau", damit appellierte der Vorsitzende an seine Mitglieder, das Fest tatkräftig zu unterstützen. Mit einem Feuerwerk am Dorfplatz in Traßlberg wird in der Silvesternacht das Festjahr eingeläutet.

Zweiter Bürgermeister Hermann Böhm erinnerte an die Feuerwehrtugenden, bevor er gemeinsam mit Kommandant Max Rösch, Kreisbrandmeister Jürgen Schloß und dem Vorsitzenden Christian Beck zu den Ehrungen und Auszeichnungen schritt.

Auch heuer konnten wieder einige Feuerwehrkameraden für ihre Leistungen mit dem Leistungsabzeichen für Technische Hilfeleistung belohnt werden.
Als aktive Kameraden sind sie eine Stütze des Vereins. Am Kameradschaftsabend durften sich einige über die Ehrungen für 25- und 40-jährige Treue freuen.
Feuerwehr Traßlberg :

Ehrungen und Auszeichnungen

Jugendflamme und Wissenstest: Marie Flierl, Simon Lang, Korbinian Rösch, Paul Zintl, Julia Nerb, Jonas Neudecker, Lukas Schlagenhaufer, Aaron Weiß, Simon Zintl, Lucia Rösch.

Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung: Andreas Rubenbauer, Felix Pürner, Michael Erras, Sebastian Haderer, Christian Gottwald, Georg Rumpler, Stephan Schlagenhaufer, Florian Birkl, Frank Zich, Michael Gradl.

25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst:Thorsten Gradl, Michael Schmalzbauer.

40 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Manfred Birner, Konrad Scharl, Karl Josef Spies.

25 Jahre Mitgliedschaft: Christoph Wallner.

40 Jahre Mitgliedschaft: Peter Kneidl.

50 Jahre Mitgliedschaft: Willibald Wiesnet.

60 Jahre Mitgliedschaft: Ehrenkommandant Josef Weiß.

65 Jahre Mitgliedschaft: Konrad Bogner.

Neben den Aktiven benötigt jeder Verein auch Unterstützer und Förderer. Für passive Mitgliedschaft konnten einige Mitglieder geehrt werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.