06.11.2018 - 13:39 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtOberpfalz

Starker Auftritt beim Ehrenabend

Wenn 68 Wehrleute in Uniform in die Kirche einziehen, so gibt dies schon ein imposantes Bild ab. So imposant, dass sogar Kreisbrandrat Freddy Weiß in seinem Grußwort zum Kameradschaftsabend der Feuerwehr Traßlberg den Hut ziehen musste.

Alle ausgezeichneten und geehrten Mitglieder beim Kameradschaftsabend der Traßlberger Feuerwehr.
von Christian LinglProfil

Dabei wären es sogar noch mehr als 68 Kameraden gewesen. Denn die Traßlberger Feuerwehrleute gestalteten den Gedenkgottesdienst zu Ehren ihrer verstorbenen Kameraden unter anderem auch als Ministranten und Lektoren in ihren Uniformen. Fünf weitere Uniformierte standen auf der Empore im Chor.

Beim anschließenden Kameradschaftsabend im Gasthof Kopf in Altmannshof standen die Ehrungen und Auszeichnungen für lang gediente, treue Mitglieder, aber auch die Verleihung der verschiedenen Jugendspangen und Leistungsabzeichen im Mittelpunkt. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Christian Beck hob in seiner Ansprache die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. "Mit unseren Tugenden erinnern wir Feuerwehrleute doch immer noch stark an unsere Gründungsväter im Jahr 1895. Diese Tugenden, wie Uneigennützigkeit, Freundschaft, Kameradschaft und Tradition, sind heute selten geworden." Damit schlug er auch den Bogen zur anstehenden Feier zum 125- jährige Bestehen, das im übernächsten Jahr groß gefeiert wird. Kreisbrandrat Fredi Weiß ging ebenfalls noch einmal explizit auf das Ehrenamt der Feuerwehr ein, das ein "besonderes" ist, wie er sagt, "denn - ohne andere abwerten zu wollen - ist es doch so, dass der Feuerwehrmann sich weder den Zeitpunkt, die Schwere noch die Dauer seines Einsatzes aussuchen kann und somit 24/365-Bereitschaft hat, also den ganzen Tag, das ganze Jahr."

Groß war nicht nur die Zahl der Wehrleute in der Kirche, sondern auch die Zahl der ausgezeichneten und geehrten des Abends. Gerade die starke Nachwuchstruppe der Traßlberger war auch dem zweitem Bürgermeister Hermann Böhm nicht entgangen, der in Vertretung des erkrankten Franz Birkl die Grußworte der Gemeinde überbrachte.

Treue Mitglieder:

25 Jahre: Roland Wiesnet, Hans Erras, Paul Spies, Martin Eichenseer, Michael Nerb.

40 Jahre: Wolfgang Knechtel, Josef Strecker, Helmut Strobl, Schriftführer Berthold Weiß.

50 Jahre: Josef Schön.

55 Jahre: Bernhard Schutzbier.

65 Jahre: Franz Demleitner.

Leistungsabzeichen, Jugendspange und Wissenstest:

Bayerische Jugendspange: Lisa Arnold, Marie Flierl, Julia Nerb, Jonas Neudecker, Simon Lang, Lucia und Korbinian Rösch, Dominic und Lucas Schlagenhaufer, Aaron Weiß, Paul und Simon Zintl.

Wissenstest Stufe 1: Simon Lang, Korbinian Rösch, Paul Zintl, Marie Flierl.

Wissenstest Stufe 2: Julia Nerb, Jonas Neudecker, Lucia Rösch, Lukas Schlagenhaufer, Moritz Steindl, Aaron Weiß, Simon Zintl.

Wissenstest Stufe 3: Lisa Arnold und Dominic Schlagenhaufer.

Leistungsabzeichen Stufe 1: Lisa Arnold, Daniel Auers, Wolfgang Gebhard, Manfred Hofmann, Nico Roidl, Nikolas Rösch, Andreas Rubenbauer, Dominic Schlagenhaufer, Florian Schleicher.

Leistungsabzeichen Stufe 2: Felix Pürner und Sebastian Scharl.

Leistungsabzeichen Stufe 3: Andreas Auers, Christian Gottwald.

Leistungsabzeichen Stufe 4: Mathias Pirkl und Frank Zich.

Leistungsabzeichen Stufe 5: Georg Rumpler.

Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung: Daniel Auers, Manfred Hofmann, Nikolas und Martin Rösch, Andreas Auers, Bastian Wild, Markus Hofmann, Markus Weiß.

Zweiter Bürgermeister Herrmann Böhm übergibt eine Spende an Christian Beck, den Vorsitzenden des Feuerwehrvereins.
Die neuen Träger von Leistungsabzeichen verschiedener Stufen (siehe Infobox).
Kreisbrandrat Fredi Weiß bei seinem Grußwort.
Verleihung der Jugendspange.
Die mit Jugendspange und Wissenstest ausgezeichneten Jugendlicher der FFW Traßlberg.
Auch langjährige Mitglieder werden geehrt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.