09.12.2018 - 13:10 Uhr
Traßlberg bei PoppenrichtOberpfalz

Traßlberger pfeifen auf Regen bei Dorfadvent

Nein, schönes Wetter haben die Traßlberger für ihren Dorfadvent wahrlich nicht. Trotzdem lassen sie sich nicht vom Regen und Wind abhalten - und genießen weihnachtliche Musik und Gesang in der Dorfmitte.

von Christian LinglProfil

Die äußeren Bedingungen hätten kaum schlechter sein können. Nichtsdestotrotz fanden zahlreiche Gäste den Weg in die Dorfmitte von Traßlberg. Der Arbeitskreis Dorfleben und Kultur richtet dort seit 2003 jedes Jahr die vorweihnachtliche Feier aus.

Um Punkt 17 Uhr eröffnete der Männergesangverein musikalisch die Veranstaltung. Mit besinnlichen Weisen schlossen sich die St.-Michael-Spatzen an die Traßlberger Sänger an. Selbstverständlich durfte auch der Nikolaus nicht fehlen. Dieser wurde von den jüngsten Sängern des Dorfs, den Kindern vom Kindergarten St. Anna, auf musikalische Art begrüßt. Der Heilige revanchierte sich auf seine Weise mit Süßigkeiten für die kleinen Sänger und die anderen Kinder auf dem Adventsmarkt. Dabei half ihm, neben dem Knecht Ruprecht, auch der stellvertretende Bürgermeister Herrmann Böhm.

Für die vom Regen durchnässten Besucher boten sich beim Adventsmarkt zahlreiche Möglichkeiten, sich wieder aufzuwärmen: sei es mit Glühwein, einer heißen Bratwurst oder Chilli con Carne. Daneben verkauften die Vereine und Gruppen, die dem Arbeitskreis angehören, auch noch die eine oder andere Kleinigkeit für die weihnachtliche Dekoration zu Hause.

Musikalisch ging es derweil mit der Gitarrengruppe Poppenricht weiter. Die Musiker mussten zum Schutz ihrer Instrumente Platz unter dem Dach des Feuerwehrhaus nehmen. Zum ersten Mal in diesem Jahr brachten die Marktbläser aus der Nachbargemeinde Hahnbach den Traßlbergern einen vorweihnachtlichen musikalischen Gruß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.