12.05.2020 - 15:26 Uhr
TrausnitzOberpfalz

Marterl strahlt in neuem Glanz

Das renovierte Marterl schmückt wieder den Brunnenberg in Atzenhof.
von Richard BraunProfil

Etwas versteckt und von der Öffentlichkeit wenig beachtet fristete bisher ein Steinmarterl am Brunnenberg in Atzenhof sein Dasein. Warum es errichtet worden ist oder wer sein Erbauer war, bleibt bis heute ein Rätsel. Die beiden Buchstaben MB und die Jahreszahl 1898 geben wenige Hinweise auf die Intention. Auf der Bildtafel ist die heilige Familie dargestellt, die von einem Kreuz besonders herausgehoben wird. In die Steinsäule ist zudem ein Opferstock eingearbeitet, der sogar einige Münzen aus der D-Mark-Zeit enthielt. Alfons Braun, dessen Hofstelle sich in unmittelbarer Nähe befindet, war es ein besonderes Anliegen, den Bildstock wieder in einen ansehnlichen Zustand zu versetzen. Mit dieser Aufgabe wurde der Trausnitzer Kunstmaler Reinhold Hauer betraut, der den Bildstock farblich neu fasste und das Kreuz mit einer Goldauflage versah. Die Ortschaft Atzenhof dankt den beiden Gönnern für den Erhalt dieses sakralen Kleinodes.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.