24.03.2019 - 13:39 Uhr
TrausnitzOberpfalz

OGV sucht Vorsitzenden

Beim Obst- und Gartenbauverein will es nicht Frühling werden. Ohne Vorsitzenden wird auch das Vereinsleben kälter.

Der Obst- und Gartenbauverein ernannte seine langjährigen Mitglieder zu Ehrenmitglieder. Dazu gratulierten (von links) Anita Meindl, Beate Danzl, Zweiter Bürgermeister Josef Prechtl, Heidi Schmid (Zweite von rechts) und Robert Schmauß (rechts).
von Richard BraunProfil

Die Führungskrise im OGV Trausnitz deutete sich bereits im vergangenen Jahr an. Schon zu diesem Zeitpunkt fand sich niemand der bereit war, den Verein zu leiten. Als Übergangslösung hatte das Führungsduo Robert Schmauß und Anita Meindl ihre Amtszeit um ein Jahr verlängert.

Doch auch in dieser Zeit ist es nicht gelungen, potenzielle Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden zu gewinnen. Es kam wie es kommen musste: Auch die Neuwahl in der diesjährigen Jahreshauptversammlung blieb ohne Ergebnis. Wahlleiter, zweiter Bürgermeister Josef Prechtl, musste mangels Kandidaten die Wahl abbrechen. Als Übergangslösung wurde Beate Danzl mit der kommissarischen Führung des Vereins beauftragt.

Dabei lief es im Verein sehr gut. Die Zusammenarbeit innerhalb des Vereins machte Spaß und es fanden sich immer Leute, die Aufgaben übernahmen - sei es nun bei der Pflege der gemeindlichen Anlagen oder bei der Grüngutannahme im Recyclinghof, überall wurde mit Hand angelegt. Auch beim Herbstfest und dem Kinderwettbewerb war die Teilnahme gut. Robert Schmauß dankte den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

Den Dank an den Verein für die Mitgestaltung in der Gemeinde überbrachte zweiter Bürgermeister Josef Prechtl. "Die Wertschätzung des OGV in der Bevölkerung ist sehr groß ", appellierte er an die Mitglieder, "da muss sich doch ein Vorsitzender finden".

Trotz dieser Krise haben sich die Mitglieder einiges vorgenommen. In den nächsten Wochen wird der neue Brunnen in der Hofmark als Osterbrunnen geschmückt. Mit einer kleinen Feier wird der Brunnen anfangs April der Bevölkerung vorgestellt. Ein Vortrag der Gartenfachberaterin Heidi Schmid zum Thema "Biologische Vielfalt beginnt im eigenen Garten" rundete die Jahreshauptversammlung ab.

In einer der letzten Sitzungen hatte die Vorstandschaft entschieden, alle langjährigen Mitglieder über 80 Jahren zu Ehrenmitglieder zu ernennen. An 17 Mitglieder konnte die Urkunde überreicht werden. Es sind dies: Christoph Bodensteiner, Franziska Dobler, Marianne Fleischmann, Hedwig Hierold, Anita Höhle, Anna Höreth, Elisabeth Jakob, Hubert Kiener, Werner Paech, Josef Prechtl, Josef Richthammer, Sebastian Sachsenhauser, Elisabeth Schober, Johann Schönberger, Hans Wilke, Andres Wilnauer und Georg Winkelmann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.