03.07.2019 - 10:47 Uhr
TrausnitzOberpfalz

TSV schreibt Erfolgsgeschichte

In einem ansprechenden Rahmen feiert der TSV Trausnitz seinen 40. Geburtstag. Anton Ammer wird zum Ehrenvorstand ernannt.

Fröhlich und ausgelassen feiern die Sportler den 40.Geburtstag des TSV Trausnitz.
von Richard BraunProfil

Als vor 40 Jahren die ersten Überlegungen reiften in Trausnitz einen Sportverein ins Leben zu rufen, konnte von einer Infrastruktur keine Rede sein. Außer einer verwilderten Wiese, die vor Jahren einmal als Schulsportplatz diente, war nichts vorhanden. Die Handvoll Männer um Gründungsvorstand Hans Niklas mussten Pionierarbeit leisten. Bereits nach einigen Monaten übernahm Albert Stürzer das Ruder und es wurde ein Fußballplatz angelegt. Die Sportbegeisterung in der Gemeinde wurde immer größer und die Fußballer nahmen einen geordneten Spielbetrieb auf. Bei jedem Heimspiel standen 500 bis 600 Zuschauer im "Pfreimdtalstadion" und feuerten ihre Stars an. Fußball war in aller Munde. Nach sieben Jahren Amtszeit übergab Albert Stürzer aus beruflichen Gründen das Ruder an Hans Köppl und der TSV gewann erneut an Fahrt. Unvergessen sind die legendären Pfingstpokalturniere, mit Spielen die noch heute in Erinnerung sind. Jetzt ging man daran, ein Sportheim zu bauen. Die Zeiten, in denen die Spieler zum Duschen und Umkleiden in ein umfunktioniertes Wasserhäuschen gehen mussten, sollten endgültig vorbei sein. In einer beispielhaften Gemeinschaftsleistung wurde diese Aufgabe gemeistert. Jetzt konnte der TSV mit den anderen Sportvereinen mithalten und auch der sportliche Erfolg stellte sich ein. Seit zehn Jahren spielt die erste Mannschaft nun schon in der Kreisliga. Nach 20 Jahren einer äußerst erfolgreichen Vorstandszeit übergab Hans Köppl das Zepter an Anton Ammer. Schon immer gehörte die Jugendarbeit zu den Hauptanliegen des Vereins. Heute stehen sechs Jugendmannschaften im aktuellen Spielbetrieb, die teilweise in Spielgemeinschaften mit der DJK Gleiritsch und dem SV Weidenthal/Guteneck spielen. Hinzu kamen noch die sehr aktive Damengymnastik und die Abteilung Rad und Ski. Seit drei Jahren spielt die erste Mannschaft in einer Spielgemeinschaft mit der DJK Gleiritsch. Aus sportlichen Rivalen wurden gute Freunde. Jetzt wird der Verein von Vorstand Tobias Hösl und Matthias Dillig geführt. Trotz ihrer Jugend haben sie bewiesen, dass sie dieser Aufgabe gewachsen sind. Allein schon in der Organisation der Geburtstagsfeier wurde an Jung und Alt gleichermaßen gedacht; sie ernteten von allen Seiten ein dickes Lob.

Es begann mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche, der den verstorbenen Mitgliedern gewidmet war. In einem kleinen Festzug, an dem sich alle Vereine der Gemeinde beteiligten, ging es dann unter den Klängen von "Bayrisch Blech" zum Sportgelände. Zwischenzeitlich hatten sich auch Mitglieder der DJK Gleiritsch und des TSV Tännesberg eingereiht. Nach einer kurzen Begrüßung leitete Vorstand Tobias Hösl zum wichtigsten Teil des Abends über. Aufgrund seiner vielen Verdienste wurde Anton Ammer zum Ehrenvorsitzenden des TSV Trausnitz ernannt. In den zurückliegenden Jahrzehnten war Anton Ammer als aktiver Spieler, Jugendtrainer und zwölf Jahre als Vorstand ein Stützpfeiler im Verein. Mit seiner großen Erfahrung zeigte er in vielen Situationen den richtigen Weg.

Höchstes Lob zollte auch Bürgermeister Martin Schwandner dem TSV, bei dem er über Jahre als Tormann eine wichtige Stütze war. "Die Gemeinde wird seit vier Jahrzehnten durch den TSV gut repräsentiert und dies soll auch noch viele Jahre so bleiben", gratulierte der Bürgermeister zum runden Geburtstag.

In einem kleinen Festzug begleiteten die Ortsvereine den TSV zum Sportgelände.
Seit Jahrzehnten gehört Anton Ammer zu den großen Stützen des TSV Trausnitz. Vorstand Tobias Hösl (links) und Matthias Dillig (rechts) ernannten ihn zum Ehrenvorstand.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.