03.09.2018 - 17:02 Uhr
Tremmersdorf bei SpeinshartOberpfalz

"Aus zwei mach drei"

Geschafft: Der FC Tremmersdorf/Speinshart hat eine neue Führungsmannschaft. Eine Findungskommission leistet im Vorfeld der außerordentlichen Mitgliederversammlung ganze Arbeit.

Im Namen der Dorfgemeinschaft überreichte Roland Hörl (rechts) an den neuen FC-Vorsitzenden Bastian Dötsch eine Geldspende in Höhe von 1000 Euro.
von Robert DotzauerProfil

Aufatmen beim FC: Das Flaggschiff - der größte Verein in der Gemeinde -, so Bürgermeister Albert Nickl, lässt sich auch nicht durch eine stürmische See aufhalten. Dafür sorgen starke Männer. Allen voran ist es, bildlich gesprochen, ein neuer Kapitän, der das Ruder übernimmt.

46 FC-Anhänger wählten am Freitagabend im FC-Sportheim in Tremmersdorf den 36 Jahre jungen Bastian Dötsch zu ihrem neuen Vorsitzenden. Sein Vorgänger Johannes Karl musste aus beruflichen Gründen schon nach zweieinhalb Jahren auf eine Fortsetzung der Tätigkeit verzichten. Mit ihm ging der gesamte engere Vorstand ebenfalls berufsbedingt von Bord - ein starker Aderlass, den der Club nun mit der Wahl eines neuen Chefs und weiterer Führungskräfte souverän meisterte.

Den gordischen Knoten durchschlug im Vorfeld der Neuwahlen die "Findungskommission", die nach dem Scheitern der Wahl in der Jahreshauptversammlung im Februar eingesetzt worden war. "Aus zwei mach drei", hieß die Lösung, die Johannes Karl bekanntgab. Er empfahl zunächst eine Satzungsänderung, um die Vereinsspitze erweitern zu können. Diese Ergänzung billigten die Mitglieder ohne Gegenstimme.

Der Neuwahl stand anschließend nichts mehr im Wege. Die FCler bestimmten dabei den Tremmersdorfer Bastian Dötsch zu ihrem neuen "Chef". Der Projektmanager hatte bereits als Vorsitzender des Festausschusses die Organisation des Vereinsjubiläums souverän gemeistert. Da auch der bisherige stellvertretende Vorsitzende Mathias Pleiß nicht mehr kandidierte und Schatzmeister und Schriftführer ebenfalls nicht mehr zur Verfügung standen, ergab sich ein komplett neuer Vorstand. Dötsch zur Seite stehen Andreas Wiesend aus Tremmersdorf als zweiter und der Speichersdorfer Tobias Schraml als dritter Vorsitzender. Erlösender und stürmischer Beifall war dem neuen Führungstrio gewiss. Der neue Schatzmeister heißt Markus Plößner, neuer Schriftführer ist Thomas Arnold. Zu seinem Stellvertreter wählten die Mitglieder Florian Schnödt. Die Vorschusslorbeeren der Mitgliederversammlung für den neuen Vorstand sind gewaltig: In geheimer Wahl gab es keine Gegenstimme.

In offener Abstimmung bestätigten die FCler dann Norbert Schnödt und Wolfgang Tauber als Kassenprüfer. Ebenso wiedergewählt wurden die Ausschussmitglieder Michael Diepold, Patrick Dittner, Roland, Siegfried und Thomas Hörl, Christofer Neukam, Josef Scherl und Johannes Wiesend. Jugendleiter bleiben Tobi Scherl und Alex Steinl.

Bürgermeister Albert Nickl sprach den glücklichen Anhängern des FC-Tremmersdorf/Speinshart aus dem Herzen: "Wir sind froh, dass die bisher so exzellente Vereinsarbeit des FC weitergeht." Nickl dankte "Übergangsvorstand" Johannes Karl und seinem Team für die gute Arbeit und garantierte auch der neuen Mannschaft die Unterstützung der Gemeinde. Der Bürgermeister beschwor zudem die Kameradschaft unter den Mitgliedern als Grundlage für die Vereinserfolge. Nur in einem Klima des Gemeinschaftsgeistes werde der FC auch in Zukunft erfolgreich bestehen können, merkte er an und hob dabei besonders die Jugendarbeit hervor. Nickl versprach, beim nächsten Fest die Pflege der Kameradschaft mit einer Bier-Spende zu unterstreichen.

Anerkennung von erfahrener Seite gab es schließlich auch für Günther Scherl. Ehrenvorsitzender Andreas Steinl senior lobte den Teammanager der ersten und zweiten Mannschaft als Impulsgeber. Dominik Scherl überreichte der "Ersten" eine Trikotspende und Johannes Karl verabschiedete die treuen FC-Fans Reinhold Reinl und Siegfried Hörl nach 31 Jahren als Platzkassiere mit kleinen Geschenken "in den wohlverdienten Ruhestand". Ihre Tätigkeit übernehmen künftig Peter Schmidt und Max Schnödt.

In einer eigens dafür angesetzten außerordentlichen Mitgliederversammlung gelang es dem FC Tremmersdorf/Speinshart, ein neues Vorstandsgremium zu bilden. Unser Bild zeigt (von links) Tobias Schraml (3. Vorstand), Thomas Arnold (Schriftführer), Bastian Dötsch (1. Vorstand), Markus Plößner (Schatzmeister), Andreas Wiesend (2. Vorsitzender) und Florian Schnödt (2. Schriftführer). Auch Bürgermeister Albert Nickl fiel mit der Wahl ein Stein vom Herzen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.