17.01.2020 - 12:22 Uhr
Trevesen bei PullenreuthOberpfalz

Jung, weiblich, konstruktiv

Die Unabhängige Wählergemeinschaft Pullenreuth nominiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahl. 16 Männer und 8 Frauen gehen ins Rennen. Ein Genosse bekommt "Asyl"

Sie gehen für die UWG Pullenreuth am 15. März 2020 ins Rennen: (vorne, sitzend von links) Ulrike Weiß, Eva-Maria Panzer, Markus Hecht und Hans Müller sowie (stehend, von links) Johannes Bamberger, Werner Schultes, Angelika Wegmann, Markus Müller, Julia Schultes, Benjamin Schiener, Stephanie Heindl, Alexander Rupprecht, Jürgen Meiller, Achim Kern, Hans Wopperer, Clemens Winter und Wolfgang Rahn.
von Autor TWGProfil

Vorsitzender Hans Müller begrüßte 15 Mitglieder im Haus der Vereine in Trevesen zur Nominierungsversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft Pullenreuth. Er gab einen kurzen Rückblick über die vergangene Wahlperiode und das mittlerweile sehr konstruktive Miteinander im Gemeinderat, wodurch etliche Punkte aus dem letzten Wahlprogramm erfolgreich umgesetzt werden konnten. Laut Müller sind hier vor allem die Erneuerung des Bauhofes mit der geforderten Aufstockung des Personals und die schrittweise Verbesserung des Straßennetzes in allen Gemeindeteilen hervorzuheben.

Im Anschluss an die Begrüßungsrede stellten sich die Kandidaten vor, bevor die Versammlung in einer Blockabstimmung die Listen- und die Ersatzkandidaten einstimmig bestätigte. Sollte ein Kandidat bis zur Wahl ausfallen, rücken die anderen Bewerber in der Liste nach und die Ersatzkandidaten kommen in der Reihenfolge ihrer Bestimmung zum Zuge.

Auf der Liste stehen die bisherigen Gemeinderäte der Unabhängigen Wählergemeinschaft Pullenreuth, Hans Wopperer, Markus Hecht und Hans Müller. Außerdem tritt der aktuelle SPD-Gemeinderat Josef Franz, bei der anstehenden Kommunalwahl für die UWG an, da die SPD Pullenreuth keine eigene Liste stellt. Die Nominierung von Josef Franz passt sehr gut zu den Grundsätzen der UWG, die seit ihrer Gründung 2002 eine Politik zum Wohle der Gemeinde ohne Fraktionszwänge und übergeordneter Landesverbandszwänge verfolgt habe. Darüber hinaus stehen 16 Männer und 8 Frauen, im Alter von 23 bis 66 Jahren, aus allen beruflichen Bereichen, auf der Liste. Mit zwei Ersatzkandidaten ist man außerdem auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet.

Stellvertreter Markus Hecht betonte, dass die seit Mitte des Jahres geführten Gespräche hinsichtlich der Nominierungen sehr zeitaufwendig waren. "Aber, die Mühen haben sich gelohnt" und nun konnte man eine schlagkräftige, vielseitige und interessante Liste auf die Beine stellen. "Die UWG blickt dem Wahlkampf optimistisch entgegen." Besonders stolz ist Hecht auf den hohen Frauenanteil und den Anteil an jungen Leuten, die die UWG-Liste mit frischen Wind aufwerten. In der kommenden Wahlperiode möchte man aktiv daran mitwirken, die Gemeinde zukunftsfähig zu gestalten und strategisch weiterzuentwickeln. Außerdem versprach Markus Hecht, dass die UWG alles dafür tun werde, damit das konstruktive Klima im Gemeinderat durch die bevorstehende Wahl nicht gestört werde. "Auch nach der Wahl soll im Gemeinderat weiterhin vertrauensvoll zusammengearbeitet werden."

Info:

Listenkandidaten:

1. Markus Hecht, Trevesen

2. Hans Wopperer, Trevesen

3. Josef Franz, Dreihäuser

4. Hans Müller, Trevesen

5. Ulrike Weiß, Trevesenhammer

6. Achim Kern, Trevesen

7. Alexander Rupprecht, Kautzenhof

8. Jürgen Meiller, Trevesen

9. Angelika Wegmann, Trevesen

10. Jürgen Prischenk, Trevesen

11. Johannes Bamberger, Trevesen

12. Andreas Wopperer, Trevesenhammer

13. Elvira Uschold, Trevesen

14. Julia Schultes, Trevesen

15. Julia Uschold, Trevesen

16. Benjamin Schiener, Trevesen

17. Eva-Maria Panzer, Trevesen

18. Markus Müller, Trevesen

19. Werner Schultes, Trevesen

20. Stephanie Heindl , Trevesen

21. Christine Starosky, Trevesen

22. Josef Wopperer, Trevesen

23. Benjamin Bienert, Trevesen

24. Wolfgang Rahn, Trevesenhammer

Ersatzkandidaten sind Jens Wegmann und Clemens Winter Clemens (beide Trevesen)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.