18.09.2018 - 18:07 Uhr
Trevesen bei PullenreuthOberpfalz

Ist noch Suppe da?

Im Haus der Vereine war für jeden etwas dabei

"Nein, meine Suppe ess' ich nicht", war beim kulinarischen Highlight des Obst- und Gartenbauvereins nicht zu hören. Die Gäste waren vom Angebot hellauf begeistert.
von Autor TWGProfil

Viel Werbung für seinen Suppenabend braucht der Obst- und Gartenbauverein aus Trevesen nicht zu machen. Die einmalige Veranstaltung, welche bereits zur Tradition in Trevesen geworden ist und jedes Jahr stattfindet, zog auch heuer wieder zahlreiche Gäste an.

Der Saal im Haus der Vereine war auch dieses Mal voll besetzt, sogar im Nebenzimmer mussten die Gäste Platz nehmen. Vorsitzender Markus Fenzl freute sich über den Zuspruch und bedankte sich vorab bei allen fleißsigen Köchinnen, die leckere Suppen beigesteuert hatten. Dann stürmten die vielen Besucher das reichhaltige und abwechslungsreiche Angebot, welches aus zwölf verschiedenen Variationen bestand. Neben den traditionellen Gerichten wie Kartoffel-, Tomaten-, Gulasch-, Leberknödel- und Speckknödelsuppe, gab es auch leckere Eintöpfe wie Gyros- und Mitternachtssuppe oder Erdäpfelgulasch. Aber auch außergewöhnliche Spezialitäten wie Kürbis-Currysuppe, Sauerkrautsuppe, Thai-Currysuppe und Lasagnesuppe wurden angeboten.

Nachdem die Leckermäuler einen neugierigen Blick in den jeweiligen Topf riskiert hatten, wurde ihnen von den Vorstandschaftsmitgliedern ein Schöpfer der köstlichen auf den Teller getan.

Die Suppenliebhaber waren auch dieses Jahr wieder begeistert, von der großen Auswahl und den verschiedenen Geschmacksrichtungen. Die Suppen wurden kostenlos angeboten, aber für Spenden war ein Sparschwein aufgestellt. Auch die Obst- und Gartenfreunde aus Waldeck besuchten die schöne Veranstaltung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.