04.08.2021 - 15:49 Uhr
Trevesen bei PullenreuthOberpfalz

Palme sorgt in Trevesen für südländisches Flair

Die imposante Palmlilie mit ihren 13 Blütenständen, umrahmt von den Enkelkindern: Sarah, Moritz und Raphael Hecht (von links)
von Autor TWGProfil

Im Garten der Familie Wopperer in Trevesen ist derzeit ein besonders schönes Exemplar einer Pflanze zu sehen, der das Wetter heuer gut getan hat: Cornelia und Josef Wopperer sind sehr stolz auf ihre Palmlilie, auch Gartenyucca genannt. Als imposante Pflanze verleiht sie dem Garten südländisches Flair. Bereits seit 25 Jahren erfreuen sich die Wopperer an ihrer Palme, die jedes Jahr blüht. Die Pflanze bekommt wenig Pflege, sie ist recht anspruchslos und winterhart. Jedes Jahr begeistert die Gartenyucca mit ihren vielen prächtigen Blütenständen, meistens waren es sechs bis acht. Heuer sind an der Palmlilie gar 13 Stände mit großen, weißen Glockenblüten zu sehen - ein echter Blickfang im Garten. Die Blätter der Palmlilie in ihrem gleichbleibenden Grün bilden die Unterlage für die spektakuläre Blüte der Pflanze. Ab Juni schieben sich bis zu zwei Meter hohe Blütenschäfte in die Höhe. An ihnen entfalten sich im Hochsommer große Rispen mit vier bis sechs Zentimeter großen weißlichen Glockenblüten. Auch die Enkelkinder Sarah, Moritz und Raphael Hecht (von links) sind von der Blütenpracht beeindruckt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.