11.11.2018 - 18:19 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Unerträgliches Gegacker

Unser Autor kann das morgendliche Gegacker im Radio nicht mehr hören. Er hätte da einen Vorschlag für die ach so lustigen Moderatoren.

von Michael Ascherl Kontakt Profil
Kommentar

Am schlimmsten ist es am Morgen, wenn sie gleich zu dritt losgackern: Unser einstiger Lieblings-Verkehrsfunk Bayern 3 ist zum Krampf-Kanal verkommen. Was gäben wir für einen Sender, ohne dieses sich In-Originalität-Übertrumpfen-Wollen seiner „Moderatoren“. Aktuelle Musik, Nachrichten, Verkehrsmeldungen. Das muss doch möglich sein. Nein, stattdessen wird auf „lustig“ gemacht, was nicht lustig ist. Du kannst bestens gelaunt ins Auto steigen, am Ziel dampfst du vor Wut. Wechsel zu „Antenne“ – das selbe Spiel. Bayern 1 träfe die Mischung ja ganz gut, aber wenn zum zehnten Mal „Smokie“ next door zu Alice lebt, dann reicht das auch.

Wir schlagen vor, dass sich diese Frühstücks-Hampelmänner ihren eigenen Quark nach der Sendung selber anhören müssen. Damit sie mal realisieren, was sie da von sich geben. Vielleicht würde es dann ja besser.

"Auf Achse" vom November

"Auf Achse" vom Dezember

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.