14.02.2019 - 09:02 Uhr
Oberpfalz

Ungewöhnlich mildes Februar-Lüftchen

Es wird so langsam Frühling. Der Frost verzieht sich und die Temperaturen werden zeitweise sogar zweistellig.

Frühlingsluft
von Andy NeumaierProfil

Dieser Hochdruck hinterlässt Eindruck: Sonnenschein und steigende Temperaturen sorgen am Wochenende für einen Hauch von Frühling, und weil die Nächte noch recht frostig sind, wird es klamottentechnisch fast schon Zeit für den Zwiebellook. Früh wie selten werden wir am Wochenende die zunehmende Kraft der Sonne spüren, und windgeschützt kann man mittags das Jäckchen durchaus schon beiseitelegen. Einzig an den Flussläufen besteht die Gefahr, dass länger andauernder Frühnebel die Jagd auf zweistellige Höchsttemperaturen hier und da ausbremst. Wie lange Hoch „Dorit“ uns mit blauem Himmel und milder Luft verwöhnt ist noch unsicher, es sieht aber danach aus, als würde es nach einer kleinen Störung am Dienstag und Mittwoch unvermindert freundlich weitergehen. Die ersten Hasel- und Erlenpollen machen sich allerdings auch schon auf den Weg.

Ausserhalb von Nebel Sonne pur

Der Freitag beginnt mit lokalem Nebel und leichtem Frost. Das löst sich tagsüber aber alles recht flott auf, und dann ist der Himmel blau mit nur wenigen Wölkchen. Die kräftiger werdende Sonne bringt es nachmittags dann schon auf 6 bis 11 Grad. In der Nacht gibt es wieder Frost bis -3, über Schneeflächen auch unter -5 Grad.

Auch am Samstag kann es in manchen Senken Frühnebel geben, der sich vormittags aber weitgehend auflöst. Danach scheint wieder die Sonne vom blauen Himmel, und es weht ein leichter Südostwind. Die Temperaturen steigen auf 7 bis 12 Grad. In der Nacht wird es wieder leicht frostig, stellenweise bildet sich Nebel.

Gleiches Spiel am Sonntag, nur dass sich hier und da der Frühnebel etwas länger halten kann. Ansonsten bleibt der Himmel blau mit wenigen Wolken, lediglich an der tschechischen Grenze könnte man zeitweilig mehr Hochnebel aus dem Böhmischen Becken sehen. Vorausgesetzt der Nebel ist vormittags schnell verschwunden steigen die Temperaturen auf 8 bis 13 Grad!

Nur kurz unbeständiger

Auch am Montag hält das freundliche und sehr milde Wetter an. Zwischen Dienstag und Donnerstag ziehen mehr Wolken mit vereinzelten Schauern durch, die auf den Höhen auch als nasser Schnee fallen können. Mit 3 bis 7 Grad bleibt es aber auch dann tagsüber frostfrei. Zum Wochenende kehrt das freundliche Wetter mit teils zweistelligen Höchstwerten wahrscheinlich auch schon wieder zurück.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.