Kontinuität an der Spitze der Feuerwehr Unterauerbach

Das neue Führungsteam der aktiven Wehr der FFW Unterauerbach zusammen mit Bürgermeister Franz Grabinger (links).
von Redaktion ONETZProfil

Eine starke Truppe führt in den kommenden sechs Jahren die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Unterauerbach. Auf Grund der Versammlungsverbote waren pandemiebedingt Anton Grabinger und Andreas Uber zwischenzeitlich zu Notkommandanten bestellt. Die Ära von Anton Grabinger bei der FFW Unterauerbach hatte bereits viele Facetten und wurde nun also noch mit dem Titel "Notkommandant" getoppt. Im Gasthaus Kiener in Unterauerbach fand nun die Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterauerbach statt. Auf der Tagesordnung standen als Hauptpunkte die Neuwahl des ersten Kommandanten und seines Stellvertreters. Amtsinhaber Anton Grabinger wurde einstimmig zum ersten Kommandanten gewählt. Als sein Stellvertreter bleibt Andreas Uber im Amt. Die Führungsmannschaft ergänzen die drei Jugendwarte Sara Rieger, Marco Kiener und als federführender Jugendwart Philip Kulzer. Das Amt der Gerätewarte üben Martin Lehner und Daniel Kirschner aus. Als Beauftragter für Atemschutz fungiert Simon Grabinger. Zum Ausbilder für den Feuerwehrführerschein wurde Andreas Uber berufen.

Bürgermeister Franz Grabinger lobte in seinen Ausführungen die aktive Feuerwehr und wünschte dem Führungsteam gutes Gelingen, den eine gute Feuerwehr ist wichtig für die Bevölkerung. In seinem Ausblick betonte der wiedergewählte Kommandant die weitere Forcierung der intensiven Jugendarbeit und die Weiterführung der bereits begonnene modularen Truppausbildung. Die weiteren Details der Neuverteilung in der neuen Führungsmannschaft werden intern festgelegt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.