06.09.2019 - 14:29 Uhr
Unterwildenau/Luhe-WildenauOberpfalz

Große Sause im Schlosshof

CSU und JU, Feuerwehr Oberwildenau und Blaskapelle Oberwildenau kümmern sich am Wochenende um die Ausrichtung des Schlossfestes Unterwildenau im Innenhof der historischen Anlage.

Wie in den vergangenen Jahren wird das Schlossfest Unterwildenau ein Anziehungspunkt sein. Selbst wenn das Wetter nicht optimal mitspielt haben die Organisatoren vorgesorgt, denn es gibt nicht nur im Freien Plätze.
von Walter BeyerleinProfil

Der Festbetrieb beginnt am Samstag, 7. September, um 18 Uhr mit den „Wülnauer Musikanten“, die nach dreijähriger Pause wieder für ihre Fans aufspielen. Am Samstagabend wird den Besuchern erstmals Pizza und Flammkuchen angeboten.

Am Sonntag lädt die ARGE Schlossfest um 10.15 Uhr zum Gottesdienst mit Geistlichem Rat Arnold Pirner ein. Die Blaskapelle Oberwildenau wird den Gottesdienst begleiten. Nahtlos geht es zum Frühschoppen ebenfalls mit der Blaskapelle Oberwildenau über. Bis 13 Uhr wird sie die Gäste mit ihren Klängen erfreuen.

Die Speisekarte beim Mittagessen am Sonntag ist umfangreich: Die Besucher können zwischen Spanferkel mit Knödel und Salat, gefülltem Schweinekamm ebenfalls mit Knödeln, der gefüllten Ritterbrust, der Currywurst und dem Dotsch auswählen. Nach einer Pause wird die Blaskapelle Oberwildenau ab 14.30 Uhr wieder auf der Bühne das musikalische Zepter ergreifen.

Am Nachmittag ändert sich die Speisekarte. Selbstverständlich gibt es Kaffee und Kuchen, dazu noch gegrillte Forellen, Steaks und Bratwürste. Wenn das Wetter mitspielt, ist natürlich der Innenhof des Schlosses einmal mehr der ideale Rahmen für das Fest der ARGE. Sollte es aber regnen, dient die Scheune als Ausweichquartier.

Die Bar und die Weinlaube sind an beiden Tagen ab 18 Uhr geöffnet.

Höhepunkt des Schlossfestes ist die Bekanntgabe der Gewinner der Tombola. Verkauft werden die Lose am ganzen Tag, die Gewinner werden am Abend gezogen. Erster Preis ist eine Bundestagsfahrt nach Berlin und der zweite eine Reise in den Bayerischen Landtag.

Am Sonntagnachmittag bieten die Mitglieder der JU einen umfangreichen Service für die Kinder an: Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, ein Malwettbewerb und vieles Mehr stehen im Programm. An beiden Tagen wird den Besuchern ein Heimfahrservice im Umkreis von zehn Kilometern angeboten.

ARGE-Vorsitzender Gerhard Kres ist dankbar, dass Freifrau Maria Dolores Katharina von Hirschberg auch nach dem plötzlichen Ableben ihre Sohnes Franz Georg Döpper von Hirschberg vor einem Jahr der Nutzung des Schlossinnenhofes einschließlich der Nebeneinrichtungen zugestimmt hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.